Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Archive

5. Besondere Archive: Presse- und Rundfunkarchive

Projekte: Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Die Hauptaufgabe von Rundfunkarchiven ist die „Bereitstellung von Materialien und Informationen für die Produktion von Hörfunk- und Fernsehsendungen“ (Harms 1997, 582). Dabei trifft die Bezeichnung „Archiv“ nur noch insofern zu, als es eine Aufgabe von Rundfunkarchiven ist, die Eigenproduktionen der Sender zu bewahren und zugänglich zu machen. Darüberhinaus stellen Rundfunkarchive aber auch Materialien und Informationen zur Verfügung, die nicht aus dem eigenen Hause stammen, so dass besser von Rundfunkdokumentation oder besser noch Mediendokumentation gesprochen werden sollte.

Pressearchive enthalten die Veröffentlichungen der gedruckten Presse. In Zeitungsverlagen sind in der Regel die Produkte der jeweils eigenen Redaktion enthalten. Es können auch Zeitungsausschnittsarchive mit Artikeln anderer Presseorgane integriert sein. Die Pressearchive der Rundfunkanstalten und andere Archive ausserhalb von Zeitungsverlagen (etwa in Wirtschaftsunternehmen) enthalten überwiegend Fremdprodukte (Näheres dazu siehe: Englert (1997): Pressedokumentation).

Übersicht