Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Studium Informationswissenschaft

Virtuelles Handbuch Informationswissenschaft

6. Information als derivativer Produktionsfaktor

Ilse Harms

Im Gegensatz zu Elternhaus und Schule handelt es sich beim Mediensystem um eine Instanz, die nach den Marktmechanismen funktioniert. Wirtschaftliches Interesse und technologische Machbarkeit sind die steuernden Faktoren in diesem Bereich. Vor dem Hintergrund, dass in der ausdifferenzierten Gesellschaft zunehmend der Bedarf oder besser die Notwendigkeit nach kommunikativer Erschließung der Bereiche untereinander besteht, d.h. konkret, dass Information als Teil eines zumeist medienvermittelten Kommunikationsprozesses eminent wichtig wird und ihre Verteilung in unserem Mediensystem den marktwirtschaftlichen Mechanismen unterliegt, generiert Information dort zur Ware und wird unter bestimmten Blickwinkel zu den „derivativen“ Produktionsfaktoren gezählt.

Links zum Thema

Exkurs: Produktionsfaktoren