Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Virtuelles Handbuch Informationswissenschaft

Exkurs: Elektronisches Publizieren

Website, Webseite, Homepage: einige Definitionsvorschläge

Heinz-Dirk Luckhardt

Diese Webseite enthält einige Vorschläge für Begriffsdefinitionen sowie Links zu einigen zentralen Internetbegriffen und -konzepten. Umfangreichere Glossare finden Sie unter www.glossar.de (in Deutsch).

Homepage
Die Eingangsseite zu einer Website (Vorschlag). Der Sprachgebrauch ist hier unterschiedlich. Wenn jemand sagt „Auf meiner/unserer Homepage …“, kann das durchaus bedeuten, dass er/sie sich auf ein (komplexes) Informationsangebot, also eigentlich eine Website bezieht. Man sollte die Sprachregelung dahingehend vereindeutigen, dass „Homepage“ sich jeweils nur auf die Eingangsseite, also eine einzelne Seite eines Webangebots (= einer Website) bezieht. Bezogen auf den von Ihnen benutzten Browser bedeutet „Homepage“ die Eingangsseite der Website, die sich als erste öffnet, wenn Sie Ihren Browser öffnen (oder die sich öffnet, wenn Sie in Ihrem Browser auf „Startseite“ oder „Anfang“ klicken).
HTML
Die Hypertext Markup Language, die „Sprache“, in der Webseiten formuliert sind. Die HTML-Homepage des W3-Konsortiums mit den aktuellsten Informationen über den Stand der Entwicklung findet sich unter http://www.w3.org/MarkUp/. HTML-Kurse finden Sie am Maricopa Center for Learning and Instruction (MCLI) oder an der Universität Kassel. Einen sehr brauchbaren HTML-Editor stellt der von Ulli Meybohm entwickelte Editor Phase 5 dar, ein HTML-Handbuch stellt Stefan Münz kostenlos zur Verfügung.
Hypertext
Ein Prinzip, elektronische Texte miteinander zu verbinden. Wenn andere Medien in das Netz eingebunden werden, spricht man von Hypermedia. Quellen: Hypertext, Hyper-/Multimedia.
Internet
Weltweites Netzwerk von Computern, die über eine international vereinbarte Menge von Regeln (Vorschriften), das Internet-Protokoll (IP), miteinander kommunizieren. Quelle: ausführliche Geschichte des Internet.
Internetdienst
Für das Internet existieren verschiedene Informations-, Kommunikations- und Datenübertragungsdienste: FTP – File Transfer Protocol (zur Übertragung von Daten zwischen Computern), eMAIL – elektronische Post, WWW – Worldwide Web, NEWS/USENET – Netz von Diskussionsforen, TELNET – Zugang zu den Daten eines „fernen“ (für den Zugriff durch bestimmte berechtigte Benutzer freigeschalteten) Computers, CHAT – virtuelle LIVE-Diskussionsräume, und andere weniger gebräuchliche.
Seite
=> Webseite (Webpage)
Site
=> Website.
Sitemap
Index der (bzw. Überblick über die) wichtigsten Seiten einer Site.
Web
das Worldwide Web (=> WWW).
Webseite
Eine HTML-Datei (xyz.html, xyz.htm), eine (Web-)Page.
Webserver
Nach dem Client/Server-Prinzip ist ein Webserver der Netzwerkcomputer, über den die Client-Computer Zugriff auf die im WWW zusammengeschlossenen Websites haben, und gleichzeitig eine Software, die Dateien auf dem Computer in das WWW einbindet. Webseiten werden also auf bzw. mit Hilfe von Webservern den Nutzern des WWW zugänglich gemacht.
Website
(Relativ) geschlossenes Informationssystem im WWW = ein System thematisch und konzeptionell miteinander verbundener und über eine gemeinsame Homepage erreichbarer Webseiten auf einem Webserver.
WWW
Das Worldwide Web, der Hypertext im Internet.