Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Studium Informationswissenschaft

Virtuelles Handbuch Informationswissenschaft

1. Informationswissenschaft: Was ist das?

Ilse Harms
Heinz-Dirk Luckhardt

Hohe Aktualität haben die Ausführungen von Werner Kunz und Horst Rittel zu den „Informationswissenschaften“ von 1972. Sie werden daher in einem gesonderten Kapitel ausführlich wiedergegeben.

Eine kurze Beschreibung dessen, was die Saarbrücker Informationswissenschaft ausmacht, finden Sie im Eingangskapitel des Studienführers

Neben anderen Informationsbroschüren zur Informationswissenschaft in Saarbrücken ist noch zu verweisen auf die folgenden Aufsätze:

  • Angelika Schulz: Informationswissenschaft. In: Heinz Jürgen Bayer und Anne Katrin Nörenberg (Hrsg.): Studienführer Sprach- und Literaturwissenschaften. Lexika Verlag München, 2. Aufl. 1995.
  • Harald H. Zimmermann: Information als Wissenstransfer. Zur informationswissenschaftlichen Lehre und Forschung in Saarbrücken. In: Th. Seeger (Hrsg., 1995). Aspekte der Professionalisierung des Berufsfeldes der Information. Schriften zur Informationswissenschaft Band 21. Konstanz: Universitätsverlag

Das Standardwerk ist:

Kuhlen, Rainer; Thomas Seeger; Dietmar Strauch (Hrsg., 2004): Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. 5. Auflage. München: K. G. Saur. Begründet von Klaus Laisiepen, Ernst Lutterbeck und Karl-Heinrich Meyer-Uhlenried (wird deshalb von Insidern als Lai-Lu-Mu bezeichnet/steht in der Institutsbibliothek).

Aufsätze zu den verschiedenen Aspekten der Thematik Kommunikation und Gesellschaft gibt es in „Die Wirklichkeit der Medien. Eine Einführung in die Kommunikationswissenschaft.“ K. Merten, S.J. Schmidt, S. Weischenberg (Hrsg.). Opladen: Westdeutscher Verlag, 1994.

Links zum Thema:
Projekt: Identität und Geschichte der Informationswissenschaft