Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Studium Informationswissenschaft

Virtuelles Handbuch Informationswissenschaft

0. Über dieses elektronische Handbuch

Ilse Harms
Heinz-Dirk Luckhardt

Bei dem folgenden Text handelt es sich um eine Einführung in den Gegenstand und die Zielsetzung der Informationswissenschaft. In seinen Grundzügen basiert er ursprünglich auf einem Skript zu einer Veranstaltung im Sommersemester 1995 von Dr. Ilse Harms. Er wird seitdem ständig überarbeitet und ergänzt.

Bei der Wahl eines etablierten Studienfaches wie Jura, Betriebswirtschaft oder Medizin hat man in der Regel recht gute Vorstellungen darüber, was einen während des Studiums erwartet. Dies gilt nicht in gleichem Maße für die Informationswissenschaft, da es sich hierbei um ein „junges“ Fach handelt.

Deshalb war dieser Text zunächst zur allgemeinen Orientierung für StudienanfängerInnen gedacht, die vor der Wahl ihres Studienfach stehen oder die das Studium der Informationswissenschaft gerade begonnen haben. Inzwischen ist das Skript ausgebaut worden zu einer auch von höheren Semestern nutzbaren Einführung in einige zentrale informationswissenschaftliche Bereiche in Form eines Handbuchs.

Detaillierte Auskunft über den Aufbau des Studiums der Informationswissenschaft in Saarbrücken, die konkreten Studieninhalte, Studienorganisation, Prüfungsordung und eine Skizzierung der sich aus dem Studium ergebenden beruflichen Tätigkeitsfelder gibt der Studienführer, der als HTML- oder pdf-Datei auf dem WWW-Server der Informationswissenschaft vorliegt: zum Studienführer

Zur Arbeit mit diesem Handbuch möchten wir die folgenden Hinweise geben. Für „Neulinge“ erscheint es sinnvoll, sich zuerst den hier folgenden fortlaufenden Basistext („body“) durchzulesen, um einen ersten Einblick zu bekommen. In einem weiteren Durchgang kann dann auf die die Thematik vertiefenden Exkurse (als Links angezeigt) eingegangen werden.

An verschiedenen Stellen werden Quellen in Form von Links zu externen Rechnern angegeben. Behalten Sie beim Netzsurfen aber Ihr eigentliches Ziel im Auge. Haben Sie etwas Interessantes gefunden, merken Sie sich lieber die Adresse, d.h. machen Sie sich ein Lesezeichen (bookmark!), um bei späterer Gelegenheit die Quelle intensiver zu studieren.

zum Inhaltsverzeichnis |