Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Projekte

Zweisprachiger informationswissenschaftlicher Thesaurus mit Definitionen- von Ablaufplan bis Zugriffsvokabular –

Dieser Thesaurus ist nach den deutschen Einträgen alphabetisch sortiert. Die Thesaurusrelationen sind unter „Bemerkung“ bei den deutschen und unter „note“ bei den englischen Einträgen aufgeführt. In der Regel entspricht die als „a“ aufgeführte Benennung (z.B. in „a USE b“) dem Deutschen bzw. Englischen Sortierbegriff, zu dem die Bemerkung bzw. note gehört, und wurde jeweils ausgespart. So findet sich z.B. im Eintrag „BBS“ unter „Bemerkung“ nur „USE bulletin board service“ statt „BBS USE bulletin board service“. An Suchmöglichkeiten gibt es nur die Suchfunktion des jeweiligen WWW-Browsers. Die Quellenangaben verweisen auf das Literaturverzeichnis am Ende. Copyright Informationswissenschaft Universität des Saarlandes 1994-1996

Legende:

USE
a USE b
b ist Vorzugsbenennung für a
USED FOR
a USED FOR b
a ist Vorzugsbenennung für b
RT
a RT b
a ist verwandt mit b
BT
a BT b
b ist Oberbegriff zu a
NT
a NT b
b ist Unterbegriff zu a
OT
a OT b
a ist Antonym zu b
(in Anlehnung an ISO 2788)

Zum Literaturverzeichnis

Deutsch: 2-1/2 Dimensional
Definition: Beschreibt eine Methode, einer 2-dimensionalen Animation Tiefe zu verleihen, indem 2-dimensionale Bildelemente in Schichten übereinander gelegt werden.
Englisch: 2-1/2 Dimensional
Definition: Usually refering to an animation created in several flat layers to give some of the depth effects of true 3-D
Zum Literaturverzeichnis
Deutsch: Ablaufplan
Definition: Eine Aneinanderreihung von Schlüsselszenen eines Skripts (für einen Trickfilm)
Englisch: Storyboard
Definition: A sequence of pictures illustrating key moments in a script (for an animation)
Deutsch: Additionsmethode
Definition: Additionsmethode ist die Indexierungsmethode, nach der einem Dokument Deskriptoren zugeteilt werden, die im Dokument nicht verbal enthalten sind.
Quelle: DIN 31623, S.3
Englisch: assignment indexing:
Definition: In assignment indexing descriptors and notations which do not have to appear directly in the document are assigned to it.
source: translated from DIN 31623, p. 3
Deutsch: Advanced Research Projects Agency Network
Definition: Das ARPA-Netz ist ein seit dem Jahre 1969 in den Vereinigten Staaten aufgebautes Rechnernetz. Gefördert von der Abteilung ARPA des Verteidigungsministeriums der USA diente es zunächst lange Zeit experimentellen und theoretischen Zwecken.
Quelle: DUDEN Informatik, S.37
Bemerkung: USED FOR ARPAnet
Englisch: Advanced Research Projects Agency Network
Definition: The ARPA-Net is a net installed in the USA in 1969.It served a variety of theoretical and experimental purposes..
note: USED FOR ARPAnet
Deutsch: AFS
Definition: Eine Menge von Protokollen, die es erlauben, die Files auf anderen Netzwerkcomputern so zu benutzen, als wären es lokale Files.
Bemerkung: RT NFS, network file system
Englisch: AFS
Definition: A set of protocols that allow you to use files on other network machines as if they were local.
note: RT NFS
Zum Literaturverzeichnis
Deutsch: aggregieren
Definition: Verdichten bzw. Zusammenfassen von Daten.
Englisch: aggregate
Definition: Compressing or summarizing data.
source:
Deutsch: Algorithmus
Definition: Verarbeitungsvorschrift, die so präzise formuliert ist, daß sie von einem mechanisch oder elektronisch arbeitenden Gerät durchgeführt werden kann.
Quelle: DUDEN Informatik, S.27
Englisch: Algorithmus
Definition: A set of proceeding instructions which are precise enough to be followed by a mechanic or electronic device .
Deutsch: ALPS
Definition: ein maschinelles Übersetzungssystem
Bemerkung: USED FOR Automated language processing system
Englisch: ALPS
Definition: a machine translation system
note: USED FOR automated language processing system
Deutsch: Amerikanischer Standardcode für Informationsaustausch
Definition: Ein 7-Bit-Code zur Darstellung von Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen. Das freie 8. Bit wird meist als Paritätsbit oder zur Erweiterung auf einen 8-Bit-Code benutzt.
Quelle: DUDEN Informatik, S.37
Bemerkung: USE ASCII
Englisch: American Standard Code for Information Interchange
Definition: A 7-Bit Code used for the representation of numbers, letters and special characters.
note: USE ASCII
Zum Literaturverzeichnis
Deutsch: ANSI
Bemerkung: USE Nationaler Normenausschuß der USA
Englisch: ANSI
note: USE American National Standards Institute
Deutsch: Anwender
Definition: Organisation, Institution oder Person, die zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben in mittelbarem Kontakt zu Datenverarbeitungsanlagen steht.
Quelle: DUDEN Informatik
Bemerkung: RT Benutzer
Englisch: User
Definition: An organisation, institution or person using a computer in order to achieve specific aims .
note: RT User
Deutsch: Anwendung
Definition: (a) Eine Software, die eine besonders nützliche Funktion ausführt. (b) Die nützliche Funktion selbst.
Englisch: Application
Definition: (a) Software that performs a particular useful function. (b) The useful function itself.
Zum Literaturverzeichnis
Deutsch: Äquivalenzklasse
Definition: Die begrifflichen Einheiten eines Thesaurus, die im Zuge der Synonymkontrolle, Polysemkontrolle und Zerlegungskontrolle entstanden sind, nennt man Äquivalenzklassen, da in ihnen alle für den Geltungsbereich des Thesaurus als in etwa gleich bewerteten Bezeichnungen zusammengefaßt sind.
Bemerkung: RT Synonym-, Polysem-, Zerlegungskontrolle, Deskriptor
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger: Grundlagen d. praktischen Information u.Dokumentation
Englisch: class of equivalent terms
Deutsch: Äquivalenzrelation
Definition: Die Ä. ist streng genommen keine Begriffsrelation, sondern eine innerbegriffliche Beziehung zwischen Bezeichnungen. Ä. besteht zwischen Synonymen und Polysemen. Von der polysemen Bezeichnung ausgehend muß nicht wie bei Synonymen auf eine, sondern auf mehrere Deskriptoren verwiesen werden, die je nach Kontext alternativ zu benutzen sind.
Bemerkung: RT Synonym-, Polysemkontrolle, Deskriptor, Nicht-Deskriptor
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Englisch: relationship between equivalent terms
Deutsch: Arbeitsfläche
Definition: Eine bildliche Metapher, die in WIMP-Umgebungen verwendet wird. Der Computerbildschirm ist so organisiert, daß der Eindruck einer Arbeitsfläche entsteht.
Bemerkung: RT WIMP
Englisch: Desktop
Definition: A visual metaphor used in a WIMP environment where the VDU screen is organised as if it was a real desktop.
Deutsch: Archie
Definition: Ein System zum Lokalisieren von Files, die via anonymous FTP öffentlich über das Internet zugänglich sind.
Bemerkung: RT Internet, FTP
Englisch: Archie
Definition: A system for locating files that are publicly available by anonymous FTP.
Deutsch: ARPA
Bemerkung: USE Advanced Research Projects Agency
Englisch: ARPA
note: USE Advanced Research Projects Agency
Deutsch: AS
Bemerkung: USE Ausgangssprache
Englisch: SL
note: USE source language
Deutsch: ASCII
Bemerkung: USED FOR Amerikanischer Standardcode für Informationsaustausch
Englisch: ASCII
note: USED FOR American Standard Code for Information Interchange
Deutsch: Assoziationsrelation
Definition: Eine A. ist eine zwischen Begriffen bzw. ihren Bezeichnungen als wichtig erscheinende Relation, die weder eindeutig hierarchischer Natur ist, noch als äquivalent angesehen werden kann. Häufig gerät sie zu einer Art Sammelbecken, in das alles hineingepackt wird, was im weiteren Sinne mit dem Ausgangsbegriff zu tun hat.
Bemerkung: RT hierarchische Relation, Äquivalenzrelation
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Deutsch: Attribut
Definition: Bezeichnung für Eigenschaften von Datenobjekten in Programmen und Datenbanken. Insbesondere bei relationalen Datenbanken bezeichnet man Elemente einer festen Spalte als Attributwerte.
Quelle: DUDEN Informatik, S.41
Bemerkung: RT Vererbung
Englisch: Attribute
Definition: A term refering to the distinctive features and characteristics of dataobjects in programms or databases .
note: RT inheritance
Deutsch: Audiotex
Definition: Weiterentwicklung der Telefonansagedienste. Der Nutzer kann aktiv den Informationsfluß lenken.
Quelle: IB: 310-3643, 1993
Bemerkung: in Deutschland meistens unter der Vorwahl 0190 zu erreichen.
Englisch: Audiotex
Definition: New telephone service. The user is able to control the flow of information.
source:
Deutsch: Ausgabe
Definition: Vorgang, durch den eine Rechenanlage Programme oder Daten an die Aussenwelt abgibt. Typische Ausgabegeräte sind Bildschirm und Drucker.
Quelle: DUDEN Informatik, S.45
Bemerkung: RT Bildschirm
Englisch: Output
Definition: A process during which a computer gives data to its environment . A typical medium would be a monitor or a printer .
note: RT Monitor
Deutsch: Ausgangssprache
Definition: Die Sprache, aus der übersetzt wird
Quelle: Bruderer (1978)
Bemerkung: USED FOR AS
Englisch: Source language
Definition: The language in which the original text of a translation has been written .
note: USED FOR SL
Deutsch: Austastlücke
Definition: Eine A. entsteht, wenn der zum Erzeugen eines Fernsehbildes benötigte Elektronenstrahl für den Betrachter unsichtbar eine neue Position auf dem Bildschirm einnimmt.
Bemerkung: NT horizontale Austastlücke, vertikale Austastlücke
Englisch: blank
note: USE horizontal blank, vertical blank
Deutsch: Automatische Indexierung
Definition: Automatische Indexierung ist die Indexierungsmethode, nach der zu einem Dokument Deskriptoren oder Notationen von einem Computer ermittelt werden.
Quelle: DIN 31623, S.2
Bemerkung: BT Indexierung
Englisch: automated indexing
Definition: A program which reads a text and assigns index terms.
note: BT indexing
Deutsch: Baud
Definition: Die Anzahl der Zustandsänderungen pro Sekunde in einem Medium, das für den Transfer von Daten verwendet wird.
Bemerkung: USE Bits pro Sekunde
Englisch: baud
Definition: When transmitting data, the number of times the medium’s „state“ changes per second.
note: USE bits per second
Deutsch: BBS
Bemerkung: USE Bulletin Board Service
Englisch: BBS
note: USE bulletin board service
Deutsch: BCD
Bemerkung: USE Binär-Dezimal-Code, RT Bit, RT binär
Englisch: BCD
note: USE Binary Coded Decimal; RT Bit, binary
Deutsch: Begriffsbeziehungen
Definition: Die Beziehungen (Relationen), die zwischen den Begriffen (repräsentiert durch ihre Bezeichnungen) eines Thesaurus bestehen, werden zu einem Beziehungsgefüge ausgebaut, so daß ein semantisches Netz über den Gesamtbereich des Thesaurus entsteht. Dieses Netz soll von einem Einstiegsbegriff (Deskriptor oder Nicht-Deskriptor) ausgehend alternative, möglicherweise zutreffendere Begriffe aufweisen und so zu besseren Ergebnissen bei Indexierung und Retrieval führen. In Thesauri beschränkt man sich meistens auf folgende Relationen: Hierarchische Relation, Äquivalenz-, Assoziationrelation
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Englisch: Relationship between concepts
Deutsch: Begriffssatz
Bemerkung: use Deskriptorensatz
Deutsch: Benutzer
Definition: Eine Person oder Personengruppe, die sich zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben einer Datenverarbeitungsanlage bedient und zur Erfüllung der Aufgaben in unmittelbarem Kontakt zur Anlage steht.
Quelle: DUDEN Informatik, S.78
Bemerkung: RT Anwender
Englisch: User
Definition: A person or group of persons using a computer for the achievement of their aims .In order to be refered to as a user the person or group must have direct contact to the computer. There is no distinction as in German between ‚Benutzer‘ and ‚Anwender‘.
note: RT Anwender
Deutsch: Benutzerfreundlichkeit
Definition: Die Benutzerfreundlichkeit ist ein Maß für die Einfachheit der Bedienung von Programmen. Ein benutzerfreundliches Programm kann auch ohne Informatikkenntnisse sowohl von Experten als auch von Laien benutzt werden.
Quelle: DUDEN Informatik, S.79
Englisch: User-friendliness
Definition: A measure for the simplicity of use of programms . A user-friendly programm may be used without in-depth computer-related knowledge .
Deutsch: Betriebssystem
Definition: Zusammenfassende Bezeichnung für alle Programme, die die Ausführung der Benutzerprogramme, die Verteilung der Betriebsmittel auf die einzelnen Benutzerprogramme und die Aufrechterhaltung der Betriebsart steuern und überwachen.
Quelle: DUDEN Informatik, S.86
Englisch: Operating System
Definition: A broad term used for all programms which organise the usage of other programms and determine the operating modus of the computer .
Deutsch: Bewegtbildtelefon
Definition: Während einer Fernsprechverbindung werden gleichzeitig Bildsignale des Gesprächspartners auf einem im Telefon integrierten Bildschirm angezeigt.
Bemerkung: use Bildfernsprecher.
Englisch: video telephone
Deutsch: Bibliothekswesen (öffentliches)
Definition: Das öffentliche Bibliothekswesen ist in seiner fast flächendeckenden Struktur auf einen allgemeinen Bildungsbegriff ausgerichtet und hat bibliothekarisch-bewahrende Funktion. Es sollen die Ansprüche aller Alters- und Bildungsstufen an Literatur befriedigt werden.
Quelle: Buder/Rehfeld/Seeger. 1991, S.37.
Englisch: public library system
Deutsch: Bibliothekswesen (wissenschaftliches)
Definition: Das wissenschaftliche Bibliothekswesen ist als Hüter der menschlichen Erkenntnisse anzusehen und hat die Funktion der Literaturversorgung und -bereitstellung. Es sollen die Ansprüche der wissenschaftlich-technisch Tätigen an Literatur befriedigt werden.
Quelle: Buder/Rehfeld/Seeger. 1991,S.37.
Englisch: scientific library system
Deutsch: bidirektional
Definition: Eigenschaft einer Datenübertragungsleitung, Signale in beide Richtungen übertragen zu können.
Quelle: DUDEN Informatik, S.92
Bemerkung: USE Duplex
Englisch: duplex
Definition: The ability of a dataline to transfer signals in both directions .
Deutsch: Bilder pro Sekunde
Definition: Maßeinheit für die Bildwiederholrate.
Quelle: TS
Englisch: frames per second
Definition: Measurement for the frame rate
Deutsch: Bildpunkt
Definition: Die kleinste Einheit eines Computerbildes.
Englisch: Pixel
Definition: From ‚picture element‘, the smallest element of which a screen display is made.
Deutsch: Bildschirm
Definition: Ausgabegerät, welches den Zustand oder die Ausgabe eines Computers sichtbar macht. Die Anzeige erfolgt elektronisch.
Quelle: DUDEN Informatik, S.92
Bemerkung: RT Ausgabe
Englisch: Monitor
Definition: Electronic output-device which transforms information into a visible form .
note: RT Output
Deutsch: Bildschirmtext
Definition: Informationssystem, das durch die Deutsche Bundespost ins Leben gerufen wurde und von dem prinzipiell jede Person Informationen abrufen kann.
Quelle: DUDEN Informatik, S.92
Bemerkung: USE FOR BTX, Datex-J, T-Online
Englisch: Bildschirmtext
Definition: Informationsystem installed by the German Bundespost; the German equivalent to international videotext .
Deutsch: Bildwiederholrate
Definition: Die Anzahl Bilder, die pro Sekunde dargestellt werden
Englisch: frame rate
Definition: The number of pictures shown per second
Deutsch: binär
Definition: Ein Element heißt binär, wenn es nur 2 sich gegenseitig ausschliessende Zustände annehmen kann.
Quelle: DUDEN Informatik, S.94
Bemerkung: RT Binär-Dezimal-Code, RT binäre Stelle, RT Bit
Englisch: binary
Definition: An element is refered to as binary if it can only have two states which are mutually exclusive..
note: RT Binary Coded Decimal, RT binary digit, RT Bit
Deutsch: Binär-Dezimal-Code
Definition: Einer der am häufigsten verwendeten Codes zur Darstellung von Dezimalzahlen in Datenverarbeitungsanlagen. Bei diesem Code wird jede Dezimalziffer in vier Bits (Tetrade) codiert.
Quelle: DUDEN Informatik, S. 74
Bemerkung: RT binär, USED FOR BCD
Englisch: Binary Coded Decimal
Definition: One of the most often-used codes for the representation of decimal numbers in computers .
note: RT binary, USED FOR BCD
Deutsch: Binäre Stelle
Definition: Bezeichnung für die kleinste Darstellungseinheit für Daten in binärer Zahlendarstellung.
Quelle: DUDEN Informatik, S.99
Bemerkung: USED FOR Bit, RT binär
Englisch: binary digit
Definition: A Term for the smallest representation-unit of data in a binary code .
note: USED FOR Bit, RT binary
Deutsch: bit
Bemerkung: USE binary digit, RT binär, RT BCD
Englisch: bit
note: USE binary digit, RT binär, RT BCD
Deutsch: Bits pro Sekunde
Definition: Die Geschwindigkeit, mit der Bits über ein Kommunikationsmedium übertragen werden.
Bemerkung: RT bit, USED FOR bps
Englisch: bits per second
Definition: The speed at which bits are transmitted over a communications medium.
note: RT Bit, USED FOR bps
Deutsch: bps
Bemerkung: USE bits per second.
Englisch: bps
note: USE bits per second
Deutsch: Breitband-ISDN
Definition: Ein von der Telekom geplantes ISDN auf Glasfasertechnik mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von mind. 140 MBit/s. Damit sollen z.B. ermöglicht werden (über die Dienste des Schmalband-ISDN hinaus): Bildtelefon, Bildkonferenz, schnelle Datenübertragung etc.
Bemerkung: BT ISDN, RT Schmalband-ISDN
Deutsch: Browser
Definition: Programm, das das Browsing unterstützt .
Quelle: DUDEN Informatik, S.109
Bemerkung: RT Browsing
Englisch: Browser
Definition: A programm aiding in the browsing-process .
note: RT Browsing
Deutsch: Browsing
Definition: Bezeichnung für ein „Durchblättern“ oder flüchtiges Durchsehen von Dateien, Programmen und Systemkomponenten am Bildschirm.
Quelle: DUDEN Informatik, S. 109
Bemerkung: RT Browser
Englisch: Browsing
Definition: Term for the quick scanning of data, programs and system components by means of a monitor .
note: RT Browser
Deutsch: BTX
Definition: Online-Dienst der Deutschen Telekom, der von 1985 bis Ende 1992 bestand und durch Datex-J ersetzt wurde (was wiederum durch T-Online ersetzt wurde).
Quelle: Deutsche Telekom
Bemerkung: use Bildschirmtext, RT DATEX-J, T-Online
Englisch: BTX
note: USE Bildschirmtext
Deutsch: Bulletin Board Service
Definition: Elektronische „schwarze Bretter“ mit Dienstleistungsangeboten
Bemerkung: USED FOR BBS
Englisch: Bulletin Board Service
Definition: Bulletin Board Service is a public anouncement device .
note: USED FOR BBS
Deutsch: Bus
Definition: Sammelleitung zur Datenübertragung zwischen mehreren Funktionseinheiten einer Rechenanlage.
Quelle: DUDEN Informatik, S.113
Englisch: Bus
Definition: Dataline for the transfer of signals between different functioning-units of a computer .
Deutsch: CAD
Bemerkung: USE Computer Aided Design
Englisch: CAD
note: USE Computer Aided Design
Deutsch: CD
Definition: Compact Disc Digital Audio: digitale Schallplatte, auf der Musik und Sprache mit sehr guter Stereoqualität gespeichert ist.
Quelle: Schwerhoff, S. 21
Bemerkung: RT CD-I, CD-ROM, CD Video
Englisch: CD
Definition: Compact Disc Digital Audio. Digital record for the storage of music and language in very good stereo quality.
note: RT CD-I, CD-ROM,CD Video
Deutsch: CD-I
Definition: Compact Disc-Interactive; geeignet für Homeanwendungen mit interaktiver Bedienung und Ünterstützung eines Farbfernsehgerätes.
Quelle: Schwerhoff, S. 21
Bemerkung: RT CD, CD-ROM, CD Video
Englisch: CD-I
Definition: Compact Disc Interactive; suitable for home application with interactive operation and support of a television set.
note: RT CD, CD-ROM, CD-Video
Deutsch: CD-ROM
Definition: Compact Disc Read Only Memory; speichert Text, Daten, Bilder und Musik.
Quelle: Schwerhoff, S. 21
Bemerkung: RT CD, CD-I, CD Video
Englisch: CD-ROM
Definition: Compact Disc Read Only Memory; stores text, data, pictures, music.
note: RT CD, CD-I, CD Video
Deutsch: CD Video
Definition: Compact Disc Video; auf ihr werden Sprache und Musik zusammen mit Videoszenen gespeichert.
Quelle: Schwerhoff, S. 22
Bemerkung: RT CD, CD-I, CD-ROM
Englisch: CD Video
Definition: Compact Disc Video; stores language, music, and video.
note: RT CD, CD-I, CD-ROM
Deutsch: CEP
Bemerkung: USE Corporate Electronic Publishing
Englisch: CEP
note: USE Corporate Electronic Publishing
Deutsch: CERN
Definition: Abk. für die französische Organsisation (vor 1984: Conseil) Européenne pour la Recherche Nucléare (dt: Europäische Organsation für Kernforschung), eine 1952 gegründete Organisation für Kernforschung mit Sitz in Genf. Ziel: Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kern-, Hochenergie- und Elementarteilchenphysik. Begründete in diesem Zusammenhang das WWW.
Quelle: LexiRom
Bemerkung: RT World Wide Web, WWW
Englisch: CERN
note: RT WWW
Deutsch: CIM
Bemerkung: USE Computer Integrated Manufacturing
Englisch: CIM
note: USE Computer Integrated Manufacturing
Deutsch: CIX
Bemerkung: USE Kommerzieller Internet Austausch
Englisch: CIX
note: USE Commercial Internet Exchange
Deutsch: client
Definition: Softwareapplikation, die auf der Anwenderseite arbeitet, um einen Service von einem Server aus verfügbar zu machen.
Bemerkung: RT Server
Englisch: client
Definition: Application installed at the user´s site to use a certain service of a server
note: RT Server
Deutsch: CMC
Bemerkung: USE Computergestützte Kommunikation
Englisch: CMC
note: USE Computer-Mediated Communication
Deutsch: Colon Klassifikation
Definition: Die 1933 von dem Inder S. R. Ranganathan publizierte Colon Classification verfolgte als erstes Klassifikationssystem einen durchgehend facettierten Ansatz. Es wird mit der Analyse des Sachverhaltes begonnen und die dabei gefundenen Elemente werden nach bestimmten Regeln wieder zusammengefügt.
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Englisch: Colon Classification
Deutsch: Compuserve
Definition: Kommerzieller Anbieter für Netzwerkzugang und -dienste
Quelle: Ed Krol 1995
Bemerkung: BT Online-Dienst
Englisch: Compuserve
Definition: Commercial Networkprovider
Deutsch: Computer-Aided Design
Definition: Computerunterstütztes Entwerfen
Quelle: DUDEN Informatik, S.129
Bemerkung: USED FOR CAD
Englisch: Computer-Aided Design
note: USED FOR CAD
Deutsch: Computergestützte Kommunikation
Definition: Kommunikation, bei der die Partner sich der Computer bedienen
Bemerkung: USED FOR CMC
Englisch: Computer-Mediated Communication
Definition: Communication via computer
note: USED FOR CMC
Deutsch: Computer Integrated Manufacturing
Definition: Integration der im Büro anfallenden Planungs- und Steuerungsdaten in die betriebswirtschaftlichen Aufgaben, die technische Fertigung und den Vertrieb.
Quelle: DUDEN Informatik, S.129
Bemerkung: USED FOR CIM
Englisch: Computer Integrated Manufacturing
Definition: The integration of office-related planning and control data into economic processes and technical manufacturing and distribution .
note: USED FOR CIM
Deutsch: Computer-Konferenzen
Definition: Eine Verbesserung der schriftlichen Kommunikation (z.B. e-mail), die das Führen simultaner Diskussionen ermöglicht.
Englisch: Computer conferencing
Definition: An improvement to email. Allows simultaneous discussion in network communication.
Deutsch: Computerlexikon
Definition: Wörterbuch, das mit Hilfe des Computers Verwendung findet; z. B. DeutschEnglisches Übersetzungswörterbuch auf CD-ROM; auch: Lexikon, das bei der maschinellen Übersetzung eingesetzt wird.
Bemerkung: Da eine CD-ROM 550 MB und mehr Speicherkapazität hat, ist sie ein ideales Medium, um ganze Lexika und Enzyklopädien zu speichern.
Englisch: computer dictionary
Definition: „dicionaries“ which are used with Computers, e. g. German-English-Dictionary on CD-ROM.
note: UF mechanical dictionary
Deutsch: Computerübersetzungssystem
Bemerkung: USE maschinelles Übersetzungssystem, RT MÜ-System
Englisch: Computer translation system
Deutsch: Computerunterstützte Indexierung
Definition: Computerunterstützte Indexierung ist die Indexierung, nach der dem Indexierer mit Hilfe einer Datenverarbeitungsanlage Deskriptoren oder Notationen vorgeschlagen werden.
Quelle: DIN 31623, S.2
Bemerkung: BT Indexierung
Englisch: machine-aided indexing
Definition: In machine-aided indexing a computer program proposes descriptors and notations to a human indexer.
source: translated from DIN 31623, p.2
note: BT indexing
Deutsch: Computerunterstützter Unterricht
Definition: Oberbegriff für alle Anwendungen von Datenverarbeitungsanlagen, die der Vermittlung, Einübung, Prüfung und Bewertung von Wissen, Kenntnissen und Fähigkeiten dienen.
Quelle: DUDEN Informatik, S.147
Bemerkung: USED FOR CUU; RT programmierter Unterricht, Lernprogramm
Englisch: Computer-assisted Instruction
Definition: Broad term for all kinds of usage of computers serving the transfer of scholarly knowledge .
note: USED FOR CAI; RT CAL, computer-aided learning
Deutsch: Computervirus
Definition: Sehr ähnlich einem Computerprogramm, nistet sich in andere Programme ein, kann deeren Ablauf beeinträchtigen und sogar zerstören. Ihnen ist die Fähigkeit zueigen sich selbst zu kopieren, dadurch kann der Inhalt eines kompletten Datenträgers (z.B. Festplatte) verseuchtr werden. Die Übertragung auf andere Datenträger erfolgt durch das Kopieren befallener Programme.
Quelle: Esther Petry
Englisch: computer virus
Definition: A computer virus is a non-autonomous set of routines that can modify programs or systems so that they contain executable copies of itself.
Deutsch: Corporate Electronic Publishing
Definition: Als CEP wird die Erstellung von typographisch aufbereiteten elektronischen Dokumenten aller Art bezeichnet, die von Firmen in eigener Regie gestaltet und vervielfältigt werden.
Quelle: Lexikon der Datenkommunikation [1994]
Bemerkung: USED FOR CEP
Englisch: Corporate Electronic Publishing
Definition: CEP indicates the production and distribution of all kinds of high-quality electronic documents by a corporation.
note: USED FOR CEP
Deutsch: CSCW (Computergestützte kooperative Arbeit)
Definition: Software, die das Zusammenarbeiten von Gruppen unterstützt.
Bemerkung: USED FOR computer-supported cooperative work
Englisch: CSCW
note: USED FOR computer-supported cooperative work
Deutsch: CUU
Bemerkung: USE Computerunterstützter Unterricht
Englisch: CAI
note: USE Computer-assisted Instruction
Deutsch: Cyberspace
Definition: Das Reisen virtueller Personen zu einem „Ort“, der nur in Computern existiert, die durch ein Netzwerk verbunden sind.
Bemerkung: RT virtuelle Realität, VR
Englisch: Cyberspace
Definition: Virtual beings travel to a „place“ that exists only in computers linked by a network.
note: RT virtual reality, VR
Deutsch: Database Publishing
Definition: Bezeichnet eine Textherstellungs – und veröffentlichungsweise, bei der der gesamte Publikationsprozess unter Verwendung elektronischer Medien stattfindet
Quelle: Lipinski : Lexikon der Datenkommunikation
Bemerkung: RT Desktop Publishing
Englisch: Database Publishing
Definition: Describes a means of compiling and publishing of any kind of documen that is based on modern information technology
note: RT Desktop Publishing
Deutsch: Datagramm
Definition: Ein Informationspaket, das ohne Vorwarnung zu dem empfangenden Computer gesendet wird. Datagramme werden gewöhnlich beim Versenden von geringen Informationsmengen verwendet.
Quelle: Ed Krol, 1993, S.356
Bemerkung: RT: packet
Englisch: datagram
Definition: A packet of information that is sent to the receiving computer without any prior warning. Datagrams are usually used in applications where the amount of information transfer is occasional and small.
Deutsch: Datenautobahn
Definition: populäre Bezeichnung für das Internet
Bemerkung: USE Internet
Englisch: information highway
Deutsch: Datenbank
Definition: Elektronisches Archiv mit raschem Zugriff und platzsparender Aufbewahrung großer Datenmengen für viele Anwender und Programme. Daten oder Nachrichten können nach variablem Ordnungsschema einzeln oder verknüpft sowohl in Dialog- als auch im Stapelbetrieb ausgelegt bzw. abgerufen werden. Eine Datenbank kann von mehreren Anwenderprogrammen gemeinsam genutzt werden.
Quelle: Klaus Lipinski (Hrsg.), 1994, S.307
Bemerkung: RT: Host
Englisch: data base (2)
Definition: Electronic archive which allows fast access to a large amount of data.
note: RT: host, data base (1); the term ‚data base‘ ist also used for the information stored in an information system, as in German „Datenbasis“.
Deutsch: Datenbasis
Definition: Die Information, die in einem Informationssystem gespeichert ist.
Bemerkung: RT: Host, data base (2)
Englisch: data base (1)
Definition: The information stored in an information system
Deutsch: Datendokumentation
Definition: Bei der Datendokumentation muß im Gegensatz zur Referenzdokumentation (Dokumentation von Referenzen auf Wissen) das Wissen selber repräsentiert werden.
Quelle: Reimer, Ulrich; 1991
Bemerkung: RT: Referenzdokumentation
Deutsch: Datenschutz
Definition: Sicherung von Daten vor unberechtigter Nutzung und damit Sicherung der Privatsphäre des Einzelnen
Bemerkung: RT: Datensicherheit, kein, geringer, mittlerer, hoher Datenschutz
Englisch: data protection
Definition: protection of data against unauthorized use and thus safeguarding of the priivacy of individuals
note: RT data security
Deutsch: Datensicherheit
Bemerkung: RT Datenschutz
Definition: Unversehrtheit von Daten(beständen)
Englisch: data security
Definition: protection of data against corruption
note: RT data protection
Deutsch: Datenverarbeitung
Definition: Die Arbeit des Computers und mit dem Computer, aber auch die gleichen Vorgänge (Prozesse) ohne Gerät, vom Menschen mit Schreibzeug oder im Kopf ausgeführt.
Quelle: Hans-Jochen Schneider (Hrsg.), 1991, S.203
Englisch: data processing
Definition: In general, all work done by and on computers, but also similar procedures, done by a person without any computer.
Deutsch: Datex-J
Definition: Online-Dienst der Deutschen Telekom, der BTX ersetzte und von Ende 1992 bis August 1995 bestand. Mittlerweile durch T-Online ersetzt.
Quelle: Deutsche Telekom
Bemerkung: USE: Bildschirmtext; RT: BTX, T-Online
Englisch:
Definition:
Deutsch: DDN
Bemerkung: USE: Defense Data Network.
Englisch: DDN
note: USE: Defense Data Network
Deutsch: DECnet
Definition: Eine Menge proprietärer Netwerkprotokolle, die von Digital Equipment Corporation Operating Systems statt des TCP/IP Protokolls genutzt werden. Diese Protokolle sind nicht kompatibel mit denen des Internet.
Quelle: Ed Krol, 1993, S.356
Bemerkung: RT: TCP, IP, Internet.
Englisch: DECnet
Definition: A set of proprietary networking protocols used by Digital Equipment Corporation operating systems, instead of TCP/IP. These protocols are not compatible with the Internet.
note: RT: TCP, IP, Internet
Deutsch: Decoder
Definition: Gerät, welches Daten, die nach einem bestimmten Prinzip verschlüsselt wurden, wieder entschlüsselt.
Bemerkung: RT: Encoder
Englisch: decoder
note: RT: encoder
Deutsch: Defense Data Network
Definition: Ein Teil des Internet, das zu U.S. Militärbasen und (Vertrags) Unternehmen verbindet. Es wird nichtgeschützte Kommunikation benutzt. MILNET ist eines der DDN-Netzwerke. Es betreibt auch das „NIC“, indem ein großer Teil der Internet Information archiviert wird.
Quelle: Ed Krol, 1993, S.356
Bemerkung: RT: Internet; MILNET; NIC.
Englisch: Defense Data Network
Definition: A Portion of the Internet which connects to U.S. Military Bases and contractors; used for non-secure communications. MILNET is one of the DDN networks. It also runs „the NIC“, where a lot of information is archived.
Deutsch: Department of Defense
Definition: Das (U.S.) Department of Defense, dessen Advanced Research Projects Agency das Internet durch den Aufbau des ARPAnet startete.
Quelle: Ed Krol, 1993, S.357
Bemerkung: RT: ARPAnet; Internet; USED FOR DoD
Englisch: Department of Defense
Definition: The (U.S) Department of Defense, whose Advanced Research Projects Agency got the Internet started by creating the ARPAnet.
note: RT: ARPAnet, Internet, USED FOR: DoD
Deutsch: Deskriptor
Definition: Deskriptoren sind die Repräsentanten der Äquivalenzklassen. In Thesauri mit Vorzugsbenennung (am weitesten verbreitet) wird ein Klassenelement der Äquivalenzklasse als Vorzugsbenennung ausgewählt. Dieses Element wird als Deskriptor bezeichnet. Alle anderen Elemente haben den Status von Nicht-Deskriptoren oder Synonymen. Die Deskriptoren bilden das GEBRAUCHSVOKABULAR des Thesaurus, das zu Indexierung, Speicherung und Retrieval benutzt wird.
Bemerkung: RT Nicht-Deskriptor, Äquivalenzklasse; USED FOR Vorzugsbenennung
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger (Hrsg, 1990) und Wersig 1985
Englisch: Descriptor
Deutsch: Deskriptorensatz
Definition: Die verschiedenen Relationen zwischen den Begriffen eines Thesaurus und sonstige Angaben (fakultativ = * ) zur Äquivalenzklasse werden in einem gemeinsamen Satz zusammengefaßt. Da die meisten Thesauri mit Vorzugsbenennungen (Deskriptoren) arbeiten, hat sich dafür die Bezeichnung Deskriptorensatz durchgesetzt. Bsp.: Begriffsnummer*, Notation*, Scope note, Definition*, Synonyme, Oberbegriffe, Unterbegriffe, verwandte Begriffe, Kombinationsbegriffe*, Einführungs-/Streichungsdatum
Bemerkung: RT Deskriptor, Äquivalenzklasse
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Deutsch: Desktop Publishing
Definition: „Publikationserstellung am Schreibtisch“; Bezeichnung für die Verwendung von Arbeitsplatzrechnern für die Herstellung von Publikationen aller Art. Der Autor erstellt dabei unter Einsatz eines Textverarbeitungssystems und entsprechender Graphiksoftware den fertig umbrochenen Text einschließlich der druckreifen Abbildungen. Das komplette satzfertige Manuskript wird dann auf Diskette gespeichert und dem Verlag bzw. direkt der Setzerei übergeben.
Quelle: Wersig, 1991, S. 1142f
Bemerkung: USED FOR DTP
Englisch: Desktop Publishing
Definition: Desktop Publishing refers to a form of publication which depends on the use of modern information- and communication technology , usually a PC .
note: USED FOR DTP
Deutsch: Dezimalklassifikation
Definition: Die von dem amerikanischen Bibliothekar Melvil Dewey 1976 entwickelte Dewey-Decimal-Classification (DDC) verwirklicht das dezimale Gliederungsprinzip in Reinform. Sie ordnet das „gesamte menschliche Wissen“ in zehn Hauptabteilungen von 0-9 an. Durch die fortgesetzte Unterteilung in Zehnerschritten ist das System nach unten begrenzt erweiterbar, das Notationsprinzip selbsterklärend und daher einfach in der Handhabung. Diese Aufstellungssystematik wurde zum inhaltserschließenden Instrument erweitert. Es entstand die Universelle Dezimalklassifikation (UDK oder DK).
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Englisch: decimal classification
Deutsch: dial-up
Definition: (a) Über das Telefon zu einem Computer verbinden. Oftmals bezieht sich „dial-up“ nur auf die Art der Verbindung, die durch den Gebrauch eines Terminal Emulators und eines normalen Modems erreicht wird. (b) Ein Port, der eine dial-up Verbindung akzeptiert.
Quelle: Ed Krol, 1993, S.356
Bemerkung: RT: Port; Modem.
Englisch: dial-up
Definition: (a) To connect to a computer by calling it up on the telephone. Often, „dial-up“ only refers to the kind of connection you make using a terminal emulator and a regular modem. (b) A port that accepts dial-up connections.
note: RT: port, modem
Deutsch: Direktübersetzungssystem
Definition: Maschinelles Übersetzungssystem, das einem Text einer Ausgangsprache einen solchen einer Zielsprache zuordnet, ohne größere Analysen des Ausgangstextes durchzuführen. Hierzu zählen die ersten bekannten maschinellen Übersetzungssysteme aus den frühen 50er Jahren.
Bemerkung: RT Transfersystem, Interlingua
Englisch: direct translation system
Definition: A machine translation system which operates almost without any analyses of the source text.
note: RT transfer system, interlingua
Deutsch: DK
Bemerkung: USE Dezimalklassifikation
Englisch: DC
note: USE decimal classification
Deutsch: DNS
Bemerkung: USE: Domain Name System.
Englisch: DNS
note: USE: domain name system
Deutsch: DoD
Bemerkung: use: Department of Defense.
Englisch: DoD
note: use: Department of Defense
Deutsch: Dokumentarische Bezugseinheit
Definition: Dokumentarische Bezugseinheit ist dasjenige Objekt eines Dokumentationsprozesses,das zusammenhängend inhaltlich beschrieben wird.
Quelle: DIN 31623,S.1
Englisch: entity
Definition: An entity is the objekt of a process of documentation which is described for its content.
source: translated from DIN 31623
Deutsch: Dokumentationssprache
Definition: Die drei wesentlichen Dokumentationssprachen sind a)hierarchische Klassifikation b) facettierte Klassifikation c) Thesaurus. Sie dienen zur Zusammenstellung, Ordnung und Nutzbarmachung von Texten jeder Art.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Bemerkung: NT hierarchische und facettierte Klassifikation, Thesaurus
Englisch: documentation language
note: RT: classificatory structure
Deutsch: Domain Name System
Definition: Ein verteiltes Datenbanksystem, das Computernamen in numerische Internetadressen übersetzt und umgekehrt. DNS erlaubt es, Namen statt Nummernfolgen zu verwenden.
Bemerkung: RT: Internet; UF: DNS
Englisch: Domain Name System
Definition: A Distributed database system for translating computer names into numeric Internet addresses and vice-versa. DNS allows you to use the Internet without remembering long lists of numbers.
note: RT: Internet; UF: DNS
Deutsch: Domäne
Definition: Set aller Werte einer Entität, das den Geltungsbereich des jeweiligen Entitätentyps in der Datenbasis festlegt.
Quelle: Soergel, 1985, S.30
Bemerkung: RT Entitität
Englisch: domain
Definition: Set of entity values associated with an entity type. The domain defines the scope of the entity type in the data base.
note: RT: entity
Deutsch: dreigeteilter Verstand
Definition: Nach Sternberg besteht der Verstand aus drei Komponenten: einer exekutiven, die das Planen übernimmt, einer handelnden, die untergeordnete Prozesse der exekutiven Komponente ausführt, und einer wissenserwerbenden, die lernt, Probleme zu lösen. Diese Komponenten sind hochgradig interaktiv.
Quelle: Ambron/Hooper, 1990, S.116
Englisch: triarchic mind
Definition: Sternberg conceptualizes the mind „as consisting of three components: metacomponents or executive process (such as planning, monitoring and evaluating phenomena), performance components (that is lower-order processes necessary to carry out the metacomponents‘ demands) and knowledge-acquisition components (for learning how to solve problems). These components are highly interactive.“
Deutsch: Drill-And-Practice
Definition: Lern- und Übungsprogramm auf einem Computer. Dabei werden, z. B. Vokabeln so lange vom Computer erfragt, bis der Lernende alle Vokabeln kann.
Bemerkung: RT Lernprogramm
Englisch: Drill-And-Practice
note: RT: computer-aided instruction/learning
Deutsch: DTP
Definition: Publikationserstellung am Schreibtisch.
Quelle: Wersig, 1991, S. 1142
Bemerkung: USE Desktop Publishing
Englisch: DTP
Definition: Dektop Publishing: name for the employment of Personal Computer to produce all kind of publications.
note: USE Desktop Publishing
Deutsch: Eingabe
Bemerkung: USE: Input
Englisch: input
Definition: to enter data into a data processing system
Deutsch: Electronic Publishing
Definition: Electronic Publishing bezeichnet den Einsatz moderner Informations – und Kommunikationstechnologie im Publikationsprozess
Quelle: Schneider , H.J.(Hrsg.) : Lexikon der Datenverarbeitung
Bemerkung: RT Desktop Publishing, UF: EP
Englisch: Electronic Publishing
Definition: Electronic Publishing indicates the use of modern information-technology in the process of publikation
note: UF: EP
Deutsch: e-mail
Definition: e-mail (=electronic mail) erlaubt den Austausch von Nachrichten über elektronische Netzwerke.
Quelle: Martin Scheller, 1994, S.71
Englisch: e-mail
Definition: e-mail permits the exchange of messages by electronic networks.
Deutsch: Encoder
Definition: Gerät, welches Daten nach einem bestimmten Prinzip verschlüsselt.
Bemerkung: RT Decoder
Englisch:
Deutsch: Entität
Definition: Objekt oder Sachverhalt der realen Welt, hier: Teilkomponente einer Datenbasis.
Quelle: Staud, J. L. , 1991, S. 559
Englisch: entity
Definition: Object or fact existing in the real world, here: one of the components of a data base.
Deutsch: Ethernet
Definition: Eine Art von „local area network“ (LAN). Computer die TCP/IP Kommunikationsprotokolle verwenden sind häufig über ein Ethernet an das Internet angeschlossen.
Quelle: Ed Krol, 1993, S.357
Bemerkung: RT: TCP/IP; Internet, Tokenring, LAN
Englisch: Ethernet
Definition: A kind of „local area network“. Computers using TCP/IP are frequently connected to the Internet over an Ethernet.
note: RT TCP/IP, internet, LAN, token ring, LAN
Deutsch: Expertensystem
Definition: Ein E. ist ein Computersystem, das auf einem speziellen Wissensgebiet die Kompetenz von menschlichen Experten besitzt und als Beratungs- und Problemlösungssystem eingesetzt wird.
Quelle: Schneider (Hrsg., 1991), S. 291
Bemerkung: RT wissensbasiertes System, Wissensbasis, Wissensingenieur
Englisch: expert system
note: RT knowledge-based system, knowledge base, knowledge engineer
Deutsch: Extraktionsmethode
Definition: Extraktionsmethode ist die Indexierungsmethode, nach der Deskriptoren dem Dokument entnommen werden.
Quelle: DIN 31623,S.3
Bemerkung: BT Indexierung
Englisch: extraction indexing
Definition: In indexing by extraction,words or phrases actually occuring in a document are selected to represent its subject matter.
source: Lancaster, F.W., 1991, p.13
note: BT indexing
Deutsch: Facettenklassifikation
Definition: Da der kombinatorische Vorgang bei der synthetischen Klassifikation mit dem Wahrnehmungsvorgang beim Facettenauge der Insekten vergleichbar ist, wurde der Ausdruck facettierte oder Facettenklassifikation geprägt. Die Begriffsbeziehungen sind polyhierarchisch (jeder Begriff kann mehrere Oberbegriffe haben) und polydimensional (jeder Begriff kann nach mehreren Unterscheidungsmerkmalen differenziert werden): „Pferd“ kann als Oberbegriffe „Zugtier“ oder „Reittier“ haben und als differenzierende Merkmale „Farbe“ oder „Verwendungszweck“
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Bemerkung: RT: Klassifikation; Klassifikation, synthetische, UF facettierte Kl.
Englisch: polyhierarchical classification
Deutsch: facettierte Klassifikation
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger und G.Wersig München 1985
Bemerkung: USE Facettenklassifikation
Englisch: polyhierarchical classification
Deutsch: Fachinformation
Definition: Unter Fachinformation versteht man die (meist individuelle) Vermittlung von Fachwissen zwischen Experten bzw. zwischen Experten und interessierten Laien.
Quelle: Zimmermann, Harald H.; 1994, S. 6
Englisch: specialized information
Deutsch: Fachinformationsprogramm
Definition: Präzisierung von Leitgedanken in der Abgrenzung der Verhältnisse von Staat und Wirtschaft in Bezug auf die Fachinformation, herausgegeben vom Bundesminister für Forschung und Technologie.
Quelle: Seeger aus Buder/Rehfeld/Seeger (S.870)
Bemerkung: RT IuD-Programm
Deutsch: Faktendatenbanken
Definition: In Faktendatenbanken werden Zahlen, Fakten und Modelle dargestellt. Beispiel: Quasi Statistische Datenbanken, Statistische Datenbanken, Modelldatenbanken, Börsendatenbanken
Quelle: nach:Claassen, Ehrmann, Müller, Venker: Fachwissen Datenbanken. Die Information als Produktionsfaktor, 1986
Bemerkung: BT: Datenbank
Englisch: numeric databases
Definition: Numeric databases mainly contain figures and facts, e.g.: statistic databases.
note: RT: database (2)
Deutsch: FAQ
Definition: Abkürzung für Frequently Asked Questions. Liste, in der zu einem bestimmten Thema häufig gestellte Fragen und deren Antworten aufgelistet werden. Quelle dieser Listen sind in erster Linie Newsgruppen bzw. Mail- oder Anonymous FTP-Server.
Quelle: „Internet: Werkzeuge und Dienste“, Martin Scheller, Klaus-Peter Boden, Andreas Geenen, Joachim Kampermann, 1994, S.343
Englisch: FAQ
Definition: Either a frequently-asked question, or a list of frequently asked questions and their answers (often used in USENET newsgroups).
Deutsch: Film mit Annotationen
Definition: Nach dem Betrachten des Filmes können über eine interaktive Umgebung Teile des Filmes vom Benutzer erneut angesehen und Themengebiete erforscht werden.
Englisch: annotated movie
Definition: Possibility „to view the entire movie and then to use the interactive information environment surrounding the movie to revisit it and explore the issues that it raises.“
Deutsch: finger
Definition: Mit Finger kann man die Login-Datei eines Unix-Systems untersuchen. So ist es möglich, Login und somit die E-Mail Adresse von Benutzern herauszufinden.
Quelle: nach Ed Krol, 1995, S.245
Englisch: finger
Deutsch: Fixierung
Definition: Fixierung bedeutet im Bereich Informationstechnik das Festhalten von Informationen, um diese zeitunabhängig zugänglich zu machen.
Quelle: Wersig, 1990, S. 1126f
Englisch: Fixing
Definition: This means the fixing of information in order to make it accessible independent of time.
Deutsch: Flame
Definition: Ein persönlicher Angriff gegen einen Autor eines USENET Artikels. Personen, die oft Flames schreiben, nennt man „Flamers“.
Bemerkung: RT: USENET; posting.
Englisch: Flame
Definition: A virulent and (often) largely personal attack against the author of a USENET posting. „Flames“ are unfortunately common under USENET newsreaders (in the Internet). People who frequently write flames are known as „flamers“.
Deutsch: followup
Definition: Eine Antwort auf einen USENET Artikel.
Bemerkung: RT: USENET; posting.
Englisch: followup
Definition: A response to a USENET posting.
Deutsch: Frame
Definition: Frames sind Repräsentationsformate, z.B. für die Referenzdokumentation. Sie enthalten Wissen, welches zur Lösung eines Problems benötigt wird. Es wird jedoch nicht nur in jedem Fall relevantes und zutreffendes Wissen erfaßt, sondern auch solches Wissen, das lediglich bestimmten Erwartungshaltungen entspricht.
Quelle: Reimer, Ulrich; 1991
Bemerkung: RT: Referenzdokumentation, Wissensrepräsentation
Englisch: frame
note: RT knowledge representation
Deutsch: Freenet
Definition: Eine Organisation, die Personen in einem bestimmten Gebiet (gewöhnlich in öffentlichen Bibliotheken) freien Internetzugang ermöglicht.
Englisch: Freenet
Definition: An organization to provide free Internet access to people in a certain area, usually through puplic libraries.
Deutsch: Freiform-Deformation
Definition: Die Veränderung eines Objektes, indem Transformationen auf ein Netz von Kontrollpunkten angewendet werden.
Bemerkung: RT: Computeranimation
Englisch: Free Form Deformation
note: RT: computer animation
Definition: A method of deforming objects by applying transformations to a cage of control-points.
Deutsch: Freitextrecherche
Bemerkung: USE Freitextsuche
Englisch: free-text searching
Deutsch: Freitextsuche
Definition: Suche nach Wörtern, die im Sachtitel, Abstract oder Volltext eines Dokumentes vorkommen. Bei der F. werden alle Textwörter benutzt, mit Ausnahme der Wörter der Stopliste.
Bemerkung: RT: Stopliste, Stopwortliste; UF Freitextrecherche
Englisch: free-text searching
Definition: Searching in a data base using terms in titles, abstracts or full text.
note: RT: stopword list
Deutsch: FTP
Definition: Das File Transfer Protocol ist ein Protokoll, das definiert, wie Dateien von einem Computer auf einen anderen übertragen werden können.
Bemerkung: BT: protocol.
Englisch: FTP
Definition: The File Transfer Protocol defines how to transfer files from one computer to another.
Deutsch: FYI
Definition: Abkürzung für „For Your Information“. Spezielle Form von „Request For Comments“ für den Internet-Endanwender.
Quelle: „Internet: Werkzeuge und Dienste“, M. Scheller, K.-P. Boden, A. Geenen, J. Kampermann, 1994, S. 343
Englisch: FYI
Definition: Means „For your information“. It is a certain form of request on comments for the Internet user.
Deutsch: GAN
Definition: Globales Netzwerk für Autoren.
Englisch: GAN
Definition: Global Authoring Network.
Deutsch: Gateway
Definition: Ein Computersystem, das Daten zwischen normalerweise inkompatiblen Anwendungen oder Netzwerken transferiert. Die Daten werden dabei so umformatiert, daß sie von dem neuen Netzwerk (oder der Anwendung) akzeptiert werden.
Englisch: gateway
Definition: A computer system that transfers data between normally incompatible applications or networks. It reformats the data so that it is acceptable for the new network (or application) before passing it on.
Deutsch: Gebrauchsvokabular
Definition: Die Deskriptoren bilden das G. eines Thesaurus.
Bemerkung: NT Deskriptor
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger und G. Wersig München 1985
Englisch: Index language
Deutsch: geistige Last
Definition: Geistige Last, die durch das Auswählen und Organisieren von Informationen verursacht wird.
Englisch: cognitive load
Definition: Mental burden imposed by the task of digesting and organizing information.
Deutsch: Generische Relation
Definition: Die g. R. (oder Abstraktionsrelation) ist eine hierarchische Relation zwischen zwei Begriffen, von denen der Unterbegriff alle Merkmale des Oberbegriffs besitzt und zusätzlich mindestens ein weiteres spezifizierendes Merkmal.
Bemerkung: BT hierarchische Relation
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Englisch: generic relationship
Deutsch: geringer Datenschutz
Definition: Wenn ein Teilnehmer, für den diese Information nicht bestimmt war, lediglich mit einem bestimmten Auswahlverfahren mit dem ihm vom Betreiber zur Verfügung gestellten Gerät Zugriff auf diese Informationen erhält.
Bemerkung: RT: kein, mittlerer, hoher Datenschutz
Englisch:
Deutsch: Gopher
Definition: Internetweit verteiltes, hierarchisch aufgebautes und menüorientiertes, nicht hypertextbasiertes Informationssystem, das Zugang zu unterschiedlichsten Daten bietet. „Vorgänger“ des WWW.
Quelle: M. Scheller, K.-P. Boden, A. Geenen, J. Kampermann, „Internet: Werkzeuge und Dienste“, 1994, S.334
Bemerkung: RT: Internet, WWW
Englisch: Gopher
Definition: A menu-based system for exploring Internet resources.
Deutsch: händisches Lernen
Definition: Lernen durch Ausprobieren und Schlüsseziehen. Durch händisches Lernen werden aus passiven Konsumenten aktive Wissenssucher.
Englisch: hands-on activities
Definition: „These activities let users learn by trying things out themselves and drawing their own conclusions.“ By do-it-yourself passive consumers are turned into active seekers of knowledge.
Deutsch: Handlungstafel
Definition: Interaktive Präsentationsoberfläche mit Miniaturbildern, die Informationsknoten sind.
Englisch: storyboard
Definition: Interactive presentation surface with miniature pictures which represent nodes of information.
Deutsch: HCI
Bemerkung: USE: Mensch-Computer-Interaktion
Englisch: HCI
note: USE human-computer interaction
Deutsch: hierarchische Klassifikation
Definition: die h. K. arbeitet ähnlich wie ein Thesaurus mit Begriffsbeziehungen. In der h. K. sind diese Beziehungen grundsätzlich monohierarchisch (ein Begriff kann nur einen Oberbegriff haben) und monodimensional (ein Begriff kann nur nach einem Unterscheidungsgesichtspunkt unterteilt werden).
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Bemerkung: RT Begriffsbeziehungen
Englisch: monohierarchical classification
Deutsch: Hierarchische Relation
Definition: Durch die h. R. wird eine begriffliche Über-/Unterordnung ausgedrückt. Es können zwei Typen der h. R. unterschieden werden: die generische und die partitive Relation. Die meisten Thesauri fassen aber beide in einer allgemeinen h. R. zusammen.
Bemerkung: NT generische Relation, partive Relation
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Englisch: hierarchical relationship
Deutsch: hoher Datenschutz
Definition: Wenn ein Teilnehmer, für den diese Information nicht bestimmt war, nur in öffentlichen Orten und nur unter der illegalen Benutzung schwierig zu beschaffender Geräte Zugriff auf die Information erhält.
Bemerkung: RT: kein, geringer, mittlerer Datenschutz
Englisch:
Deutsch: Homebanking
Definition: Erledigen der Bankgeschäfte vom heimischen Computer aus via Modem. Homebanking ist wesentlicher Bestandteil von T-Online.
Bemerkung: RT:. T-Online, Telebanking
Englisch: Homebanking
Deutsch: Homonymie
Definition: Homonyme sind gleichlautende Wörter mit verschiedenen Bedeutungen und Ursprüngen, z.B. der/das Bauer
Bemerkung: RT: Polysemie
Englisch: homonymy
Deutsch: Host
Definition: Der Host kauft die Datenbasis vom Produzenten und baut mit den entsprechenden Datenbankprogrammen suchfähige Online-Datenbanken daraus auf. Der Host kann gleichzeitig auch Produzent von Datenbasen sein.
Quelle: nach: Kind: Online-Dienste, S. 369,
Bemerkung: RT: Datenbasis, Datenbank
Englisch: Host
note: RT: database (1), (2)
Definition: A host provides searchable databases.
Deutsch: HTML
Bemerkung: USE Hypertext Markup Language
Englisch: HTML
note: USE Hypertext Markup Language
Deutsch: humangestützte maschinelle Übersetzung
Definition: liegt vor, wenn der Mensch nötig ist, um eine „gute“ maschinelle Übersetzung des Quellentextes zu erreichen.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seger; S. 265 (Zimmermann)
Bemerkung: UF HAMT
Englisch: human-aided machine translation
Definition: Computer needs human aid to produce a „good“ translation of a text.
Deutsch: Hypermedia
Definition: Nicht linear strukturierter Text (Hypertext) mit multimedialen Elementen (z.B.: Textdokumente, Grafiken, Audio- und Videosequenzen).
Quelle: „Organizing Information“, Dagobert Soergel, 1994,
Bemerkung: RT: Hypertext; UF: Hypermedien
Englisch: Hypermedia
Definition: (Hyper-)Text combined with multimedia elements.
note: RT: Hypertext
Deutsch: Hypermedien
Bemerkung: USE Hypermedia
Englisch: hypermedia
Deutsch: Hypertext
Definition: Ein netzartig strukturierter (elektronischer) Text, bestehend aus Texteinheiten, die miteinander verknüpft sind. Der Begriff „nichtlinearer Text“ wird auch benutzt, obwohl er umstritten ist, da „normale“ Texte auch nicht streng linear sind (Fußnoten, Literaturverweise, Indizes etc).
Bemerkung: RT: Hypermedia
Englisch: hypertext
Definition: A nonlinear text linked with other texts. The term ’nonlinear‘ is disputed by some authors as normal text is also supposed to be nonlinear, as there are footnotes, indexes, references etc.
Deutsch: Hypertext Markup Language
Definition: Die Sprache, in der World Wide Web Dokumente erstellt werden
Quelle: Ed Krol, 1995, S.572
Bemerkung: UF HTML
Englisch: Hypertext Markup Language
Definition: The language in which World Wide Web Documents are written
Deutsch: IAB
Bemerkung: USE: Internet Architecture Board.
Englisch: IAB
note: USE Internet Architecture Board
Deutsch: Identifikator
Definition: Symbol, das den Wert einer Entität bezeichnet, z.B. die Sozialversicherungsnummer oder der Name für den Wert der Entität „Person“, eine Nummer oder der Titel für den Wert der Entität „Dokument“ etc.
Englisch: identifier
Definition: Symbol which represents an entity value, for example a social security number or the name for a person, a number or the title for a document etc.
Deutsch: IETF
Bemerkung: USE: Internet Engineering Task Force.
Englisch: IETF
note: USE Internet Engineering Task Force
Deutsch: IMHO
Definition: Eine allgemeine Abkürzung in Mail und News, die „in my humble opinion“ (nach meiner unmaßgeblichen Meinung) bedeuted.
Englisch: IMHO
Definition: A common abbreviation in mail and news, meaning „in my humble opinion.“
Deutsch: Indexierung
Definition: Kennzeichnen des Inhaltes eines Dokumentes durch Zuweisen von inhaltlich relevanten Begriffen (Index-Termini). Diese können z.B. Stichwörter, Schlagwörter, Notationen im Rahmen eines Klassifikationssystems, Deskriptoren eines Thesaurus sein.
Quelle: Ratzek, Wolfgang: Zugangsverfahren. (In: Buder, Rehfeld, Seeger. pb, 1991; S.238f.)
Bemerkung: NT automatische Indexierung, RT Information Retrieval
Englisch: indexing
note: NT automated indexing, RT information retrieval
Definition: Describing the contents of a document by assigning index terms to the document.
Deutsch: Indexierungsbreite
Definition: Die Indexierungsbreite gibt, bezogen auf den fachlichen Inhalt eines Dokuments, den Grad der Erschließung an;sie kommt (…) in der Anzahl der vergebenen Deskriptoren oder Notationen zum Ausdruck.
Quelle: DIN 31623,S.4
Englisch: exhaustivity of indexing
Definition: Exhaustivity is defined as the importance threshold to be used by the indexer when deciding about descriptors.
source: Soergel, Dagobert,1985, p.328
Deutsch: Indexierungsspezifität
Definition: Die Indexierungsspezifität gibt an,wie allgemein oder wie spezifisch die vergebenen Deskriptoren oder Notationen in Bezug auf den Dokumenteninhalt sind; sie kommen (…) durch das hierarchische Niveau der Indexierungsbezeichnungen zum Ausdruck.
Quelle: DIN 31623, S. 4
Bemerkung: RT Indexierung, Dekriptoren
Englisch: specificity of indexing
Definition: Specificity is the generic level at which the concepts assigned to the entity are expressed.
source: Soergel ?, p.330
Deutsch: Indexierungsverfahren
Definition: Ein Indexierungsverfahren ist durch die in einem Regelwerk konkretisierte(n) Indexierungsmethode(n) in einem bestimmten Dokumentationssystem charakterisiert.
Quelle: DIN 31623,S.2
Englisch: indexing procedure
Definition: A procedure of indexing is characterized by the indexing rules fixed for a specific system of documentation.
source: translated from DIN 31623, p.2
Deutsch: Index-Term
Definition: Wort, das den Inhalt eines Dokumentes kennzeichnet.
Quelle: Knorz, Gerhard: Indexieren, Klassieren, Extrahieren. (In: Buder, Rehfeld, Seeger; pb, 1991; S. 123)
Bemerkung: RT Deskriptor; Index-Terme sind alle Terme, die zur Beschreibung vergeben werden. Wenn also freies Vokabular vergeben werden darf, gehoeren auch die vergebenen freien Terme zu den Index-Termen. Wenn man sich das mit dem Index eines Buches verdeutlicht: alles, was man dort findet und was einen auf eine Textstelle verweist, ist ein Index-Term.
Englisch: index term
Definition: Word which describes the contents of a document.
Deutsch: Information
Definition: Für die Informationswissenschaft ist Information der (geglückte) Transfer von Wissen bzw. das Produkt dieses Transfers.
Quelle: Studienführer Informationswissenschaft. Hrsg. H. H. Zimmermann. 1994, S. 4.
Englisch: Information
Definition: Information is the transfer of knowledge.
Deutsch: informationeller Mehrwert
Definition: Information wertvoller machen, indem man sie sammelt, zusammenfasst, verteilt…
Bemerkung: RT Informationsarbeit
Englisch: value-added information
Definition: to make information more valuable by gathering, summarising, distributing it.
note: RT information work
Deutsch: Information Retrieval
Definition: IR ist ein EDV-gestütztes Verfahren, das das gezielte Auffinden von Informationen in einem elektronischen Speicher unterstützt.
Quelle: nach: A.Glöckner-Rist: Suchfragen im Information Retrieval, 1993
Englisch: Information Retrieval
Definition: IR makes it possible to search for information stored in a database.
Deutsch: Informationsarbeit
Definition: das Sammeln, Zusammenfassen, Verteilen oder sonstige Verarbeiten von Wissen
Quelle: Martin
Bemerkung: RT informationeller Mehrwert
Englisch: information work
Definition: gathering, summarising, distributing or processing of knowledge.
source: Martin
note: RT informational value addition
Deutsch: Informationsbedarf
Definition: Fehlendes Wissen, Wissenslücke bei einem zu lösenden Problem.
Englisch: information needs
Definition: lack of knowledge needed to solve a specific problem
Deutsch: Informationserarbeitung
Definition: Prozeß der Transformation von Wissen in Information
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Englisch: information acquisition
Definition: Process of the transformation of knowledge into information.
Deutsch: Informationsgesellschaft
Definition: Mit diesem Begriff bezeichnet man oft die heutige Gesellschaft, in der durch Massenmedien das tägliche Geschehen überall gegenwärtig gemacht werden kann und wo Informationen so wichtig wie Geld sein können (…)
Quelle: Claessens, D./K. Claessens. (1992). Gesellschaft. Lexikon der Grundbegriffe.
Englisch: information society
Definition: the postindustrialism [concept] (…) can be recycled as the „information society“. (Lyon, 1988: 2) (…) a new kind of society brought by IT. New IT have massive social impacts on society today. So general is the displacement of tradition and taken-for-granted social arrangements that the „information society“ concept is invoked to sum up what is happening. (Lyon, 1988: viii)
Deutsch: Informationsindustrie
Definition: die größeren Unternehmen der Informationswirtschaft
Bemerkung: RT Informationswirtschaft
Englisch: information industry
Definition: the bigger companies of information economy
note: RT information economy
Deutsch: Informationskanäle, formelle
Definition: Formelle Informationskanäle bezeichnen Informationprozesse, die über eine Instanz, deren Aufgabe Informationsvermittlung ist, geführt werden.
Quelle: Seeger, 1994, S.16
Englisch: Channels of information, formal
Definition: Formal channels of information are information processes mediated by a professional body.
source: Seeger, 1994, p.16
Deutsch: Informationskanäle, informelle
Definition: Informelle Informationskanäle bedeuten Informierungsprozesse, die auf direktem Vermittlungsweg (…) die Verbindung von Autor und Benutzer herstellen.
Quelle: Seeger, 1994, S.16
Englisch: Channels of information, informal
Definition: Informal channels of informations are processes which establish a contact between author and user in a direct way.
source: Seeger, 1994, p.16
Deutsch: Informationslinguistik
Definition: Die I.umfaßt alle Prozesse, die sich auf die Verarbeitung natürlicher Sprache in Informations(-verarbeitungs-)prozessen beziehen: Spracheingabe, (maschinelle) Sprachanalyse/-generierung/-übersetzung, (automatische) Indexierung, Wörterbücher, Thesauri etc.
Englisch: information linguistics
Deutsch: Informationsmanagement
Definition: Ganzheitliche Betrachtung der Informationsarbeit
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897 ff
Englisch: information management
Definition: Global view of information work.
Deutsch: Informationsmarkt
Definition: „Ort“, wo sich Wissenschaft und Informationswirtschaft als Anbieter und Wissenschaft, Wirtschaft und Nichtkommerzielle als Nutzer von Information treffen.
Quelle: Martin
Bemerkung: siehe auch Informationswirtschaft
Englisch: information market
Definition: a market, where science and information economy meet as providers, and science, economy and noncommercial partners meet as information users.
Deutsch: Informationsprozeß
Definition: Prozeß der Informationserarbeitung und -anwendung
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Englisch: information process
Definition: Process of information acquisition and application
Deutsch: Informationsressource
Definition: Komponente der Informationsverarbeitung
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Deutsch: Informationsressourcen-Management
Definition: Verlangt im Gegensatz zum informationsbewußten allgemeinen Management organisationsstrukturelle Veränderungen und greift stärker in die Strukturen und Abläufe einer Organisation ein.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Deutsch: Informationsspeicherung und -wiederauffindung
Definition: Teilsystem eines Informationssystems. Es hat zwei Eingaben: (1) Abfragebefehle und (2) Objekte oder Informationen über Objekte
Quelle: Bonk, Martin
Englisch: information storage and retrieval
Definition: A subsystem of the total information system. It has two inputs: (1) query statements and (2) entities or information about entities.
Deutsch: Informationssystem
Definition: System, das (praktische) Probleme von Menschen feststellt, hierzu hilfreiche Informationen sammelt und diese denjenigen, die sie benötigen, zur Verfügung stellt. Es können grundsätzlich drei Typen von Informationssystemen unterschieden werden: Expertensysteme, Datenbank-Management-Systeme und Information-Retrieval-Systeme.
Quelle: Fuhr, Norbert: Tendenzen der Informationssysteme. (In: Buder, Rehfeld, Seeger; pb, 1991; S. 1175)
Englisch: information system
Definition: System which identifies problems people have, aquires helpfull information and delivers this information to those who need it.
Deutsch: Informationstechnik
Definition: Die Informationstechnik schafft die notwendigen Voraussetzungen für die praktische Informationsarbeit. Unter dem Begriff I. werden zahlreiche Verfahren subsumiert, die zur Bearbeitung, Speicherung oder allgemein zur Fixierung von Informationen mit Hilfe verschiedener technischer Instrumente dienen.
Quelle: Wersig, 1990, S. 1126f
Englisch:
Deutsch: Informationstechnologie
Definition: Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten von Informations- und Kommunikationstechnologien zur Lösung von Informationsproblemen.
Bemerkung: UF IT
Quelle: Wersig, Gernot; 1991
Englisch: information technology
Definition: (…) „convergence“ of computing and telecommunications. Computers and telecommunications are converging very rapidly, huge investments are being made, and the impact of IT will be felt at every level in our society.
note: UF IT
Deutsch: Informationsvermittler
Definition: Informationsvermittler haben die Aufgabe, das Wissen für die spezifischen Problemstellungen aus den Systemen herauszuziehen, Informationen zu erarbeiten und daraus Problemlösungsvorschläge zu entwickeln und in eine dem Entscheider angemessene Darstellungsform zu bringen.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Englisch: information broker
Definition: Information specialist who elicits information from a system for an end user.
Deutsch: Informationswirtschaft
Definition: die Menge der Unternehmungen, die informationelle Mehrwertdienste auf dem kommerziellen Informationsmarkt anbieten, also Wissen herstellen, sammeln, zusammenfassen, verteilen, zur Verfügung stellen oder sonstwie verarbeiten.
Quelle: Martin
Bemerkung: RT Informationsmarkt, informationeller Mehrwert, Wissen, Informationsindustrie, Subsidiaritätsprinzip
Englisch: information economy
Definition: the companies which create, gather, distribute knowledge.
source: Martin
note: RT information market, value added information knowledge, information industry
Deutsch: Informationswissenschaft
Definition: Informationswissenschaft im allgemeinen Sinn ist die Wissenschaft von der Repräsentation, Rezeption und Präsentation, vor allem aber vom Transfer von Wissen.
Quelle: Studienführer Informationswissenschaft. Hrsg. H. H. Zimmermann. 1994, S. 4.
Englisch: information science
Definition: The science of information representation, presentation, and reception.
Deutsch: Informationszeitalter
Definition: Ein Zeitalter, welches im öffentlichen und geschäftlichen Leben weitestgehend von Informationstechnologie bestimmt ist.
Englisch: Information age
Definition: Expresses the contention that in business, policy making and public life in general, information has now acquired a role more prominent than ever before. There are efforts to measure the information intensity of a society by measuring the amount of information it circulates and processes.
Deutsch: Informatisierung
Definition: Informatisierung ist die tendenziell vollständige Durchdringung eines Objektbereichs (z.B. der Gesellschaft) mit Informations- und Kommunikationstechnik
Quelle: Kuhlen 1995 („Informationsmarkt“)
Deutsch: Input
Bemerkung: UF Eingabe
Englisch: input
Deutsch: Integriertes Hochleistungsnetzwerk auf digitaler Ebene.
Definition: Leistungsfähiges Übertragungsnetz (meist auf Glasfaser-Basis). Das ISDN ist ein Konzept für dir technische Integration der Datenübertragungsnetze für die Übertragung von Sprache, Text, Daten und Bildern. Dies bedeutet, daß Dienste wie Telefax, Teletex, Telex, BTX sowie Datel-Dienste über eine einzige Schnittstelle zum Endbenutzer geführt werden.
Bemerkung: USE ISDN
Quelle: Löns, Klaus; 1991
Englisch: integrated services digital network
note: USE ISDN
Deutsch: Intellektuelle Indexierung
Definition: Intellektuelle Indexieung ist die Indexierungsmethode, bei der Deskriptoren oder Notationen aufgrund einer intellektuellen Inhaltsanalyse des Dokuments ohne maschinelle Hilfe zugeteilt werden.
Quelle: DIN 31623, S.2
Englisch: human indexing
Definition: In human indexing descriptors and notations are assigned to a document after intellectual (human) analysis of its content.
source: translated from DIN 31623, p.2
Deutsch: Interactive Videotex
Definition: Sammelbezeichnung für die Klasse der interaktiven Zweiweg-Kommunikationssysteme.
Bemerkung: NT: T-Online
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger: Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation, 1991, S.331.
Englisch: Interactive Videotex
Definition: Collective term for the class of interactive two-way communication systems.
note: NT: T-Online
source:
Deutsch: Interaktive Multimedia
Definition: Eine Sammlung computerorientierter Technologien, die es dem Benutzer erlauben, auf Text, Ton und Bilder zuzugreifen und diese zu verändern.
Bemerkung: UF intermedia
Englisch: interactive multimedia
Definition: „A collection of computer-centered technologies that give a user the capability to access and manipulate text, sound, and images.“
Deutsch: Interlingua
Definition: Nach dem Interlingua-Ansatz der maschinellen Übersetzung soll der Ausgangstext mit allen Wörtern/Strukturen/Bedeutungen in einer Repräsentation dargestellt werden, aus der direkt der Zieltext erzeugt werden kann.
Bemerkung: RT transfer system, Direktübersetzungssystem
Englisch: Interlingua
Definition: The interlingua approach in machine translation hopes to represent all meanings/structures/words of a source text in one representation from which the target text is generated.
note: RT transfer system, direct translation system
Deutsch: Intermedia
Bemerkung: USE Interaktive Multimedia
Englisch: intermedia
note: USE interactive multimedia
Deutsch: Internationale Föderation für Informationsverarbeitung
Definition: Diese Gruppe existiert seit 1960 und ist bemüht, einen weltweiten Austausch im Sinne von Kommunikation unter Nutzern von Informationstechnologie aufzubauen und zu verbessern.
Englisch: IFIP
Definition: International Federation for Information Processing. International Federation which has been existing since 1960. It is dedicated to improving worldwide communication and understanding among practioners of every nation about the role that information processing can play in all walks of life.
Deutsch: Internationale Organisation für Normung
Definition: Eine Organisation, die eine Menge von Netzwerkprotokollen definiert hat, die ISO/OSI-Protokolle genannt werden. Theoretisch sollen die ISO/OSI-Protokolle die Internet Protokolle ablösen.
Bemerkung: RT: Internet; OSI; protocol; USE ISO
Englisch: International Organization for Standardization
Definition: An organization that has defined a set of network protocols, called the ISO/OSI protocols. In theory, the ISO/OSI protocols will eventually replace the Internet protocols.
Deutsch: Internet
Definition: (a) Generell eine Ansammlung von unterschiedlichen Netzwerken, die als ein Netz arbeiten. (b) Spezifisch das weltweite „Netzwerk der Netzwerke“, die untereinander verbunden sind und das IP Protokoll und andere ähnliche Protokolle benutzen. Das Internet bietet Filetransfer, remote Login, E-mail, News und andere Services an.
Bemerkung: RT: IP; protocol.
Englisch: Internet
Definition: (a) Generally, any collection of distinct networks working together as one. (b) Specifically, the world-wide „network of networks“ that are connected to each other, using the IP protocol and other similar protocols. The Internet provides file transfer, remote login, electronic mail, news, and other services.
Deutsch: Internet Architecture Board
Definition: Der „gesetzgebende Rat“, der Entscheidungen über Standards und andere wichtige Themen des Internets fällt.
Englisch: Internet Architecture Board
Definition: The „ruling council“ that makes decisions about internet standards and other important issues.
Deutsch: Internet Engineering Task Force
Definition: Eine freiwillige Gruppe, die technische Probleme untersucht, löst und Empfehlungen an die IAB gibt.
Bemerkung: RT: Internet Architecture Board.
Englisch: Internet Engineering Task Force
Definition: A volunteer group that investigates and solves technical problems, and makes recommendations to the IAB.
note: UF IETF, RT IAB
Deutsch: Internet Gesellschaft
Definition: Eine Organisation, deren Mitglieder ein weltweites Informationsnetzwerk unterstützen. Sie ist das ausführende Organ, das dem IAB Bericht erteilt.
Bemerkung: RT: IAB; Internet.
Englisch: Internet Society
Definition: A membership organization whose members support a world-wide information network. It is also the governing body to which the IAB reports.
Deutsch: Internet-Protokoll
Definition: Das wichtigste der Protokolle, auf denen das Internet basiert. Es erlaubt einem Datenpaket, multiple Netzwerke auf dem Weg zu seinem Ziel zu durchqueren.
Bemerkung: BT: Internet; RT packet, protocol; UF IP
Englisch: Internet Protocol
Definition: The most important of the protocols on which the Internet is based. It allows a packet to traverse multiple networks on the way to its final destination.
note: UF IP
Deutsch: Internet Relay Chat
Definition: Ein Internetdienst, der die Kommunikation zwischen Personen auf unterschiedlichen Kanälen ermöglicht
Quelle: Ed Krol, 1995, S.573
Englisch: Internet Relay Chat
Definition: IRC allows a channel-like communication between several persons
Deutsch: IP
Bemerkung: USE: Internet-Protokoll.
Englisch: IP
note: USE Internet Protocol
Deutsch: IRC
Bemerkung: USE Internet Relay Chat
Englisch: IRC
note: USE Internet Relay Chat
Deutsch: IRM
Definition: Informationsressourcen-Management
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Bemerkung: USE Informationsressourcen-Management
Deutsch: ISDN
Definition: Integrated Services Digital Network. ISDN definiert einen Leitungs- und Datenübertragungsstandard.
Englisch: ISDN
Definition: Integrated Services Digital Network.
source:
Deutsch: ISO
Bemerkung: UF: Internationale Organisation für Normung
Englisch: ISO
note: UF International Standardization Organization
Deutsch: ISOC
Bemerkung: UF: Internet Society.
Englisch: ISOC
note: UF Internet Society
Deutsch: IT
Bemerkung: USE: Informationstechnologie(n)
Englisch: IT
note: USE information technology
Deutsch: IuD-Programm
Definition: „Programm der Bundesregierung (der Bundesrepublik Deutschland) zur Förderung der Information und Dokumentation“. (1974-1977) Ziel: Verbesserung der Informationsinfrastruktur auf breiter Basis (Fachinformation und Bürgerinformation). Dieses Programm sah IuD als staatliche Aufgabe.
Quelle: Martin nach Seeger aus Buder/Rehfeld/Seeger (S. 862)
Bemerkung: RT Fachinformationsprogramm
Deutsch: Kaltstart
Definition: Kompletter Neustart eines Computersystems (durch Anschalten des Computers).
Bemerkung: RT Warmstart
Englisch: cold boot
note: RT warm boot
Deutsch: Kanal
Definition: Der Kanal stellt die notwendige Verbindung zwischen einem Urheber von Wissen und dem Nutzer her.
Quelle: Seeger, 1994, S.14
Bemerkung: RT Informationskanäle, formelle / Informationskanäle, informelle
Englisch: Channel
Definition: The Channel establishs the necessary contact between the author of knowledge and its user.
source: Seeger, 1994, p.14
note: RT Channels of information, formal / Channels of information, informal
Deutsch: kein Datenschutz
Definition: Eine Information ist dann nicht geschützt, wenn ein Teilnehmer nur aufgrund der Tatsache, daß er Teilnehmer ist, auf die Information zugreifen kann.
Bemerkung: RT. Datenschutz, geringer, mittlerer, hoher
Englisch:
Deutsch: KI
Bemerkung: USE künstliche Intelligenz
Englisch: AI
note: USE artificial intelligence
Deutsch: Kinematik
Definition: Das Studium der Bewegung ohne Beachtung der Ursache.
Englisch: Kinematics
Definition: The study of movement without regard to cause.
Deutsch: Klasse
Definition: Menge von Elementen. Bei der Bildung von Klassen wird Gleiches bzw. Ähnliches zusammengefaßt.
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Deutsch: Klassifikation
Definition: Die Klassifikation ist eine Dokumentationssprache, die vorwiegend darauf basiert, eine Konvention bezüglich einer inhaltlichen Strukturierung oder Rasterung zu erstellen. In dieses Raster werden Informationen eingebracht und können dort auch entnommen werden (Ordnungsfunktion).
Bemerkung: RT Klassifikation, analytische; Klassifikation, synthetische; Facettenklassifikation
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Deutsch: Klassifikation, analytische
Definition: Sie untergliedert deduktiv von oben nach unten bzw. vom Allgemeinen zum Speziellen, wobei klassifikatorische Ketten entstehen, die häufig als Baumstruktur dargestellt werden.
Bemerkung: RT Klassifikation; Klassifikation, synthetische
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Deutsch: Klassifikation, analytisch-synthetische
Definition: Rein synthetisch aufgebaute Klassifikationssysteme sind verhältnismäßig selten, häufiger ist die Mischform der analytisch-synthetischen Klassifikation, bei der eine grobe hierarchische Gliederung vorgenommen wird, innerhalb deren Grobgruppen dann nach dem synthetischen Prinzip verfahren wird.
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Deutsch: Klassifikation, facettierte
Bemerkung: USE Facettenklassifikation
Deutsch: Klassifikation, synthetische
Definition: Sie geht von den einzelnen Merkmalen oder Aspekten der Objekte aus, die im Klassifikationssystem zusammengestellt werden. Sie ist kombinatorisch, d.h. die einzelnen Klassen werden durch Zusammenfügen der Merkmale der Objekte gebildet.
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Bemerkung: RT Klassifikation; Klassifikation, analytische; Facettenklassifikation
Deutsch: Knowbot
Definition: Ein experimentelles Informations-Retrieval Werkzeug; ein „Bibliotheksroboter.“
Englisch: Knowbot
Definition: An experimental information-retrieval tool; a „robotic librarian.“
Deutsch: Ko-Emulation
Definition: Das Zusammensetzen verschiedener inkompatibler Formen zu einer neuen allgemeinen Form.
Englisch: Co-Emulation
Deutsch: Kommerzieller Internet Austausch
Definition: Eine Vereinbarung unter den Netzwerkanbietern, die es ihnen erlaubt, Abrechnungen für kommerziellen Netzwerkverkehr durchzuführen.
Bemerkung: RT Internet; UF CIX
Englisch: Commercial Internet Exchange
Definition: An Agreement among network providers that allows them to do accounting for commercial traffic.
note: UF CIX
Deutsch: Kommunikation
Definition: Kommunikation ist die Verständigung zwischen Menschen, Mensch und Maschine oder zwischen Maschinen. Die Kommunikation dient dem einseitigen oder wechselseitigen Austausch von Nachrichten.
Quelle: Hans-Jochen Schneider, 1994, S.485
Englisch: Communication
Definition: Communication is the exchange between a human being and a machine, between human beings or between machines. Communication seves unilateral or bilateral exchanges of informations.
source: Hans-Jochen Schneider, 1994, p.485
Deutsch: Kommunikationsdienste
Definition: dazu zählen textorientierte Dienste (Telex, Teletex, Message Handling Services, E-Mail, Textverarbeitungen oder Textkonferenzsystemen), sprachorientierte Dienste (Anrufbeantworter, Audiokonferenz), Personenrufdienste (Telefon, Mobilkommunikation), bildorientierte Dienste (Telefax, Computergraphiken, CAD-Dateien, Standbilder, Bewegtbildverteilung, Videokonferenz, Bildfernsprechen).
Quelle: Wersig, S. 1140ff.
Bemerkung: RT Informationstechnik
Englisch: communication services
Deutsch: Kommunikationstechnologien
Definition: Technologien, die Kommunikation ermöglichen.
Englisch: Communication technologies
Definition: Technologies which facilitate communication.
Deutsch: Künstliche Intelligenz
Definition: Künstliche Intelligenz strebt Systeme mit qualitativ höheren Leistungsfähigkeiten an, die sich den menschlichen Intelligenzleistungen annähern: das Erkennen komplexer Muster, das Ziehen von logischen Schlüssen, das „Verstehen“ von Zeichenbedeutungen, das Integrieren von Datenstrukturen, das Entscheiden in Situationen, in denen Algorithmen nicht verwendbar sind.
Quelle: Wersig, Gernot: Informationstechnik und Informationsarbeit. (In: Buder, Rehfeld, Seeger; pb, 1991; S. 1129)
Bemerkung: USED FOR KI
Englisch: Artificial intelligence
note: USED FOR AI
Deutsch: LAN
Definition: Bezeichnung für ein lokales Netzwerk, das auf einen kleinen geographischen Bereich beschränkt ist (oft innerhalb eines Gebäudes oder Gebäudekomplexes).
Bemerkung: RT Ethernet, Tokenring
Englisch: LAN
Definition: A local area network is a communication network that is restricted to a small geographic area , often within a single building or group of buildings .The nature of a LAN is determined by the transmission medium used and the network typology. Standards for local area networks have been developed by both the Institute of Electrical and Electronics Engineers 802 committee and the American National Standards Institute X3T9.5 committee.
note: RT ethernet, token ring
Deutsch: Lernen, entdeckendes
Definition: Wunsch zu lernen, verursacht durch Neugier und Forschungsdrang
Quelle: Übersetzung von Ambron/Hooper
Englisch: exploratory learning
Definition: learning caused by curiosity and eagerness of knowledge
Deutsch: Lernprogramm
Definition: Einsatz des Computers im Rahmen des Lernens
Quelle: Ambron/Hooper, 1990
Bemerkung: RT lern(er)unterstützendes Programm, programmierter Untericht, Lernsoftware
Englisch: educational computing
Definition: use of computers in education
note: RT computer-aided learning
Deutsch: Lern- und Übungsprogramm
Definition: Programm zum Erlernen einer Fähigkeit durch wiederholtes Tun
Quelle: Übersetzung von Ambron/Hooper
Bemerkung: USE drill-and-practice
Englisch: drill-and-practice software
Definition: software that teaches the user by iterative solving of tasks
Deutsch: lernunterstützendes Programm
Definition: computerunterstütztes Lernen
Bemerkung: USE Lernprogramm
Deutsch: lexikalische Analyse
Definition: Bindeglied zwischen dem Quellprogramm und dem eigentlichen Übersetzer.
Bemerkung: RT Quellprogramm, Übersetzer, Compiler
Quelle: DUDEN Informatik, S. 322
Englisch: lexical analysis
Definition: A phase of the process of compiling. Reads the characters in the source program and groups them into a stream of tokens.
note: RT compiler
source: Aho, Sethi, Ullman, 1986, p. 12
Deutsch: linearer Erzählstil
Definition: Gegenstück zum nichtlinearen erforschenden Präsentationsstil
Quelle: Übersetzung von Ambron/Hooper, 1990: p. 37
Englisch: linear story-telling
Definition: common narrative style, the contrary of nonlinear exploratory presentation style
note: OT nonlinear exploratory presentation style
Deutsch: Link
Definition: Verweis, Verknüpfung, meist bei Hypertexten. Ein Link besteht aus einem Anker, dem sichtbaren Zeichen für die Verknüpfung, z.B. einem anklickbaren Button, und der Verknüpfung selbst, die den Benutzer. zu einer anderen Informationseinheit führt.
Bemerkung: RT Anker; BT Hypertext
Englisch: Link
Definition: connects two information units. A link is represented by an anchor, the visible indication of a connection with an information unit.
note: RT anchor; BT hypertext
Deutsch: logischer Operator
Definition: logische Operationen, die von dem Mathematiker Boole festgelegt wurden, wie z. B. „und“, „oder“, „nicht“ usw., mit denen sich logische Beziehungen darstellen lassen
Quelle: Duden Informatik
Englisch: logical operator
Definition: created by George Boole, a Mathematician; these operators include „and“, „or“, „nor“ etc. and make it possible to show all kinds of relations
Deutsch: Magnettrommelspeicher
Definition: ein heute nicht mehr häufig verwendeter Speicher, der aus einer walzenförmigen, mit magnetisierbarer Oberfläche versehenen Metalltrommel besteht.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger; 1991, S. 230
Bemerkung: es gibt noch andere Arten von Magnetspeichern, die nach dem Prinzip der Magnetisierung einer Speicheroberfläche durch einen Lese-/Schreibkopf arbeiten
Englisch: magnetic drum storage
Definition: old fashioned storage medium which is not much used anymore ; it consists of a magnetic drum which has a magn. surface
Deutsch: maschinelle Übersetzung
Definition: Unter maschineller Übersetzung versteht man die Übertragung von Texten aus einer natürlichen Sprache in eine andere natürliche Sprache durch den Computer.
Quelle: Bruderer (1978)
Bemerkung: USED FOR MÜ, automatische Übersetzung
Englisch: machine translation
Definition: The term `machine translation‘ has now established itself as the general accepted name for any system which uses an electronic computer to transform a text in one language into some kind of text in another natural language.
note: USED FOR MT, mechanical translation, automatic translation
Deutsch: maschinengestützte Übersetzung
Definition: liegt vor, wenn Mensch und Computer zusammenarbeiten, damit eine „gute“ Übersetzung des Quelltextes erreicht wird.
Bemerkung: UF MAT, CAT, Computer Aided Translation
Englisch: machine-aided translation
Definition: machine-aided translation is a cooperation of man and machine
note: UF computer-aided translation, CAT, MAT
Deutsch: Massenmedien
Definition: Institutionen, die mit ihren Sendungen und Informationen einen großen Teil der Bevölkerung erreichen (und daher eine große Wirkung ausüben).
Bemerkung: RT: Massenkommunikation
Quelle: Duden (Bd.10). Hrsg. vom wissenschaftlichen Rat der Dudenredaktion, 1970, S.432.
Englisch: mass media
Definition: Institutions which reach a lot of people with their information (and therefore exert a great influence).
note: RT: mass communications
source:
Deutsch: Matrix
Definition: Alle verbundenen Netzwerke weltweit bilden die „Matrix“.
Quelle: Duden Informatik
Bemerkung: Allgemein ist eine Matrix ein Gitter aus senkrechten und waagerechten Feldern.
Englisch: Matrix
Definition: The Matrix consists of all connected networks worldwide.
Deutsch: Medienlesefähigkeit
Definition: Fähigkeit, visuelle Semantik, Icons und Symbole zu verstehen
Quelle: Ambron/Hooper
Englisch: media literacy
Definition: ability to understand visual semantics, iconics, and symbolism
Deutsch: Medien mit hoher Bandbreite
Definition: Gegenteil von Medien mit niederer Bandbreite – wie Büchern, Museen. In diesem Zusammenhang Hypermedia wie Film mit Annotationen, die mehrere Sinne aktivieren.
Quelle: Übersetzung von Ambron/Hooper
Bemerkung: RT Hypermedia
Englisch: high-bandwidth media
Definition: contrary of „low-bandwidth“ media – such as books, museums. In this context hypermedia like annotated movies which appeal to many senses.
Deutsch: Mehrdeutigkeit
Definition: allg.: Ein Zeichen hat mehrere Bedeutungen (syntaktisch, semantisch, pragmatisch);Sonderfall. „Polysemie“: Bezeichnungen, die ausgehen von einer Bedeutung und durch Übertragung, Analogie, geschichtl. oder regionale Auseinanderentwicklung zu unterschiedlichen Bedeutungen geführt haben, (z.B. Schloß:Gebäude oder Verschlußvorrichtung) oder so allgemein sind, daß sie in ganz unterschiedlichen Kontexten verwendet werden (z. B. Verfahren, System).
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger; S. 167/168.
Bemerkung: RT Thesaurus/Synonymkontrolle, Polysemie, Homonymie
Englisch: ambiguity
Definition: multiple meaning; expression capable of more than one meaning; corresponds to Polysemy: multiple meaning, lexical ambiguity of a word, one form – several meanings, often transfer of meaning
Deutsch: Mensch-Computer-Interaktion
Definition: Informationsaustausch zwischen Mensch und Computer
Quelle: Duden Informatik
Bemerkung: RT Mensch-Maschine-Schnittstelle
Englisch: human-computer interaction
Definition: Exchange of information between man and machine
note: UF HCI, man-machine interaction
Deutsch: Mensch-Computer Schnittstelle
Definition: Die Verbindung über die der Mensch mit der Maschine kommuniziert.
Bemerkung: z.B. Tastatur oder Maus
Englisch: Human-Computer Interface
Definition: The interface between the machine and the user by which they communicate with one another.
Deutsch: Mensch-Mensch-Interaktion
Definition: Informationsaustausch zwischen Menschen
Englisch: human-human interaction
Definition: Human-Human-Interaction
note: UF HHI
Deutsch: MGÜ
Definition: Maschinengestützte Übersetzung
Quelle: Duden Informatik
Bemerkung: USE Maschinengestützte Übersetzung
Englisch: MAT
Definition: machine-aided translation
note: USE machine-aided translation
Deutsch: mittlerer Datenschutz
Definition: Wenn ein Teilnehmer, für den diese Information nicht bestimmt war, nur an öffentlichen Orten und nur unter der illegalen Benutzung schwierig zu beschaffender Geräte Zugriff auf die Information erhält.
Bemerkung: s.a. Datenschutz, kein, geringer, hoher
Deutsch: Mobilkommunikation
Definition: Überbegriff für Autotelefon, schnurloses Telefon, Mobilfunknetze („Handy“)
Quelle: Wersig, 1991, S. 1140
Bemerkung: RT Kommunikation
Deutsch: Modem
Definition: Kunstwort aus Modulieren und Demodulieren. Es beschreibt ein Stück Hardware, welches benötigt wird, um Kommunikation zwischen Computern zu ermöglichen.
Quelle: Duden Informatik
Bemerkung: wer nicht die Telefonanleitung direkt anzapfen will, kann auch einen Akustikkoppler benutzen, der die Computerdaten in Töne umwandelt
Englisch: Modem
Definition: A piece of equipment that connects a computer to a data transmission line.It is used to convert digital signals to analog signals and vice versa.A binary digital pulse is converted into an analog signal by mapping the pulse onto the frequency of the carrier(often within the voice spectrum so that telephone lines can be used )so that digital computer data can be transmitted along analog transmission media.
Deutsch: Modulation
Definition: Ein Grundsignal, das permanent vorliegt, kann durch andere Signale beeinfluß und verändert werden, um Informationen zu übertragen.
Quelle: Duden Informatik
Englisch: Modulation
Definition: A signal that appears permanently can be influenced and changed by other signals to transfer information.
Deutsch: Monodimensionalität
Definition: Monodimensionalität erlaubt zur Untergliederung einer Klasse nur die Heranziehung eines einzigen Unterteilungsmerkmals.
Bemerkung: RT Mono- und Polyhierarchie; BT Klassifikation
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Englisch: Monodimensionality
Deutsch: Monohierarchie
Definition: Von Monohierarchie wird gesprochen, wenn eine Klasse nur einer anderen Klasse untergeordnet werden darf.
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Deutsch: morphologische Analyse
Definition: Die m. A. beschäftigt sich mit der Struktur von Wörtern: Flexion, Derivation, Komposition.
Bemerkung: RT semantische/syntaktische Analyse, Lexikon
Englisch: Morphological analysis
Definition: M. A. deals with the structure of words, their inflection, derivation, and composition.
Deutsch: Mosaic
Definition: Ein besonderer Browser für das World Wide Web, welcher Hypermedia unterstützt.
Quelle: Übersetzung der Krol-Definition
Bemerkung: RT Browser
Englisch: Mosaic
Definition: One particular browser for the WWW that supports Hypermedia
Deutsch: MÜ
Definition: Abkürzung für maschinelle Übersetzung; sie liegt vor, wenn der Übersetzungsprozeß ohne menschliche Hilfe abläuft und zu einem Zieltext führt, dessen Qualität für Informationszwecke mindestens „gut genug“ ist.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seger; S. 265.
Bemerkung: USE maschinelle Übersetzung, RT computergestützte Übersetzung
Englisch: MT
note: USE machine translation
Definition: Texts are translated by Computer, without the help of man.
note: RT computer-aided translation
Deutsch: MUD
Definition: Abkürzung für Multi User Dungeon. Dies ist eine Gruppe von Rollenspielen, welche auf dem Original „Dungeons & Dragons“ aufbaut. MUD’s werden allerdings auch in anderen Zusammenhängen benutzt, z.B. als Konferenzwerkzeug oder als Unterrichtshilfe.
Bemerkung: USE Multi-User Dungeon
Quelle: Ed Krol, 1994
Englisch: MUD
note: USE multi-user dungeon
Deutsch: Multimedia
Definition: Die Verbindung von mehreren Medien, wie Grafik, Animation und Musik unter der Kontrolle eines Computers, beeinflusst durch die Interaktion eines möglichen Benutzers.
Bemerkung: RT Hypermedia
Englisch: Multimedia
Definition: A term used to describe the mixed use of still and moving visual media, together with sound, normally under the control of a computer and potentially created by computer.
Deutsch: multiple Repräsentation
Definition: Darstellung mit mehreren Medien
Quelle: Ambron/Hooper (Übersetzung)
Englisch: multiple representation
Definition: representation using different kinds of media
Deutsch: Nachredaktion
Definition: Nachbearbeitung eines maschinell übersetzten Textes durch den Menschen.
Bemerkung: UF Postedition, RT maschinelle Übersetzung, computergestützte Übersetzung
Englisch: Post-edition
Definition: A post-editor is a translator who ‚polishes‘ a text translated by a computer.
note: RT machine translation, computer-aided translation
Deutsch: Nachricht
Definition: Eine Nachricht ist eine endliche Zeichenfolge, die eine Information vermittelt. Bei der Übermittlung von Nachrichten müssen oft feste Regeln eingehalten werden. Nachrichten bestehen meist aus einem fest formulierten Nachrichtenkopf (Adresse, Absender, Typ der Nachricht, usw.)
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: RT Information, Datenübertragung, Protokolle
Englisch: message
Deutsch: Nationaler Normenausschuß der USA
Definition: Amerikanischer Normenausschuß, vergleichbar mit dem Deutschen Institut für Normung (DIN).
Quelle: DUDEN Informatik, S.33
Bemerkung: UF ANSI
Englisch: American National Standards Institute
Definition: US-American standardisation institute , comparable to the german DIN .
note: UF ANSI
Deutsch: National Research and Education Network
Definition: Ein Versuchsnetzwerk der U.S. Regierung, welches verschiedene Bundesanstalten über ein Hochgeschwindigkeitsnetz miteinander verbindet.
Bemerkung: UF NREN
Englisch: National Research and Education Network
Definition: The National Research and Education Network
note: UF NREN
Deutsch: National Science Foundation Network
Definition: Das National Science Foundation Network macht einen großen Teil des Internets aus, ist aber nicht gleich dem Internet.
Bemerkung: UF NSFNET
Englisch: National Science Foundation Network
Definition: National Science Foundation Network
note: UF NSFNET
Deutsch: natürlichsprachliche Analyse
Bemerkung: UF NLP; NT morphologische, syntaktische, semantische, pragmatische Analyse
Definition: Bei der n. A. werden mündliche oder schriftliche Äußerungen in natürlicher Sprache analysiert und in einer für die weitere Verarbeitung (Indexierung, Übersetzung) geeigneten Form repräsentiert.
Englisch: natural language analysis
Definition: In n. l. a. written or spoken utterances in natural language are analysed and represented in a form suitable for further processing (indexing, translation).
note: UF NLP; NT morphological, syntactic, semantic, pragmatic analysis
Deutsch: Netiquette
Definition: Verhaltensregeln im Netzwerk.
Englisch: Netiquette
Definition: Policy of behavior in networks.
Deutsch: Network File System
Definition: Das Network File System faßt die wichtigsten Standards und Protokolle zusammen.
Bemerkung: UF NFS
Englisch: Network File System
Definition: A set of protocols that allow to use files on other network machines as if they were local
note: UF NFS
Deutsch: Network Information Center
Definition: Organisation, die für die Versorgung mit Informationen über das Internet beauftragt ist.
Bemerkung: UF NIC
Englisch: Network Information Center
Definition: The NIC offers information on the internet.
note: UF NIC
Deutsch: Network News Transfer Protocol
Definition: Dieses Protokoll wird benutzt, um Usenet-Nachrichten zwischen Internet-Computern zu verschicken.
Bemerkung: UF NNTP
Englisch: Network News Transfer Protocol
Definition: Network News Transfer Protocol
note: UF NNTP
Deutsch: Network Operation Center
Definition: Network Operation Center bezeichnet den Internet ‚Support Dienst‘, der sich um die täglich anfallenden Probleme kümmert.
Englisch: Network Operation Center
Definition: The Network Operation Center is the Internet support service responsible for the solution of everyday problems.
Deutsch: Network Time Protocol
Definition: Dieses Protokoll wird benutzt, um Computer innerhalb des Internets zu synchronisieren.
Bemerkung: UF NTP
Englisch: Network Time Protocol
Definition: The Network Time Protocol is used to synchronize computers within the Internet.
note: UF NTP
Deutsch: NFS
Bemerkung: USE Network File System
Englisch: NFS
note: USE Network File System
Deutsch: NIC
Bemerkung: USE Network Information Center
Englisch: NIC
note: USE Network Information Center
Deutsch: Nicht-Deskriptor
Definition: Alle Elemente einer Äquivalenzklasse, die nicht als Deskriptor gewählt wurden. Sie werden in den Thesaurus aufgenommen,bilden das ZUGANGS-oder ZUGRIFFSVOKABULAR, können aber selbst nicht zur Indexierung verwendet werden. Bei der Recherche verweisen sie auf den Deskriptor.
Bemerkung: RT Äquivalenzklasse, Deskriptor
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger und G. Wersig München 1985
Englisch: Lead-in-term
Deutsch: nichtlinearer, erforschender Präsentationstil
Definition: Präsentationsstil, der nicht der üblichen linearen Anordnung folgt
Bemerkung: siehe linear storytelling
Englisch: nonlinear exploratory presentation style
Definition: presentation style which uses not the common linear order
Deutsch: NLP
Definition: Natürlichsprachliche Analyse, die Verarbeitung natürlicher Sprache mit dem Computer.
Bemerkung: USE natürlichsprachliche Analyse; RT Computerlinguistik, Informationslinguistik, NT morphologische, syntaktische, semantische, pragmatische Analyse
Englisch: NLP
Definition: natural language processing, the treatment of natural language by computer.
note: USE natural language processing, RT computational linguistics, information linguistics
Deutsch: NNTP
Bemerkung: USE Network News Transfer Protocol
Englisch: NNTP
note: USE Network News Transfer Protocol
Deutsch: NOC
Bemerkung: USE Network Operation Center
Englisch: NOC
note: USE Network Operation Center
Deutsch: Notation
Definition: Notationen können gebildet werden aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen sowie Kombinationen dieser Zeichen. Bei den eigentlich notationslosen Klassifikationssystemen wird ein Teil der Notationsfunktionen von graphischen Elementen wie Einrückungen, Schrift- oder Druckart übernommen.
Bemerkung: BT Klassifikation
Quelle: Burkart 1991
Deutsch: NREN
Bemerkung: USE National Research and Education Network
Englisch: NREN
note: USE National Research and Education Network
Deutsch: NSFNET
Definition: USE National Science Foundation Network
Englisch: NSFNET
Definition: USE National Science Foundation Network
Deutsch: NTP
Bemerkung: USE Network Time Protocol
Englisch: NTP
note: USE Network Time Protocol
Deutsch: Oberfläche
Definition: Auf einem System die Oberfläche zur Kommandoeingabe.
Englisch: shell
Definition: On a system: software that accepts and processes command lines from a terminal.
Deutsch: octet
Definition: Internet slang für 8 Bit = 1 Byte.
Englisch: octet
Definition: Internet standards-monger’s lingo for a set of eight bits, i.e. a byte
Deutsch: Offline
Definition: Ein Geraet ist off-line, wenn es nicht mit einem anderen Gerät direkt verbunden ist. Daten werden off-line eingegeben, wenn sie nach der Eingabe nicht direkt verarbeitet, sondern über einen Datenträger weitergegeben werden. Ein Telegrammdienst ist z.B. eine Off-Line-Verbindung.
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: OT Online
Englisch: Offline
Definition: Not being „online“, not being connected to a network (or simply to an other device). Data are input offline, when they are not immediately processed by a computer.
note: OT online
Deutsch: Online
Definition: Bezeichnung für den Tatbestand, daß ein Gerät unmittelbar mit einem anderen Gerät verbunden ist, so daß zwischen beiden Geräten ein verzögerungsfreier Kommunikationsverkehr möglich ist. Daten werden online eingegeben, wenn sie nach der Eingabe direkt verarbeitet werden, d.h. wenn sie direkt in den Rechner eingegeben werden, auf dem die Verarbeitung abläuft.
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: OT Off-line
Englisch: Online
Definition: To be „online“, being connected to a network by computer. Data are input online, if they are input and processed on the same computer.
source:
note: OT offline
Deutsch: Online Public Access Catalog
Definition: Elektronischer Bibliothekskatalog, der online benutzt werden kann.
Bemerkung: UF OPAC, RT Online
Englisch: Online Public Access Catalog
Definition: Electronic library catalog, accessible online.
note: UF OPAC, RT Online
Deutsch: OPAC
Bemerkung: USE Online Public Access Catalog
Englisch: OPAC
note: USE Online Public Access Catalog
Deutsch: Open System Interconnect
Definition: Eine Zusammenfassung verschiedener Internet Netz-Protokolle.
Bemerkung: UF OSI
Englisch: Open System Interconnect
Definition: Open System interconnect
note: UF OSI
Deutsch: Operateur
Definition: Person (die meist von einer Konsole aus) eine Rechenanlage bedient. Zu den Aufgaben eines Operateurs gehören das Starten der Rechenanlage, das Einlegen von Datenträgern und die Überwachung des Betriebsablaufs.
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: Datenträger
Englisch: operator
Deutsch: optischer Speicher
Definition: Optische Speicher bestehen aus beschichteten Kunststoffplatten, die wie Magnetplatten rotieren und ebenfalls in Spuren und Sektoren eingeteilt sind. Das Schreiben und lesen der Informationen erfolgt mit Hilfe von Laserstrahlen. Beim Schreiben wird die Information jedoch fest in die Kunststoffplatten eingebrannt und kann daher nicht wieder verändert werden.
Quelle: Duden der Informatik
Englisch: optical storage
Deutsch: OSI
Definition: USE Open System Interconnect
Englisch: OSI
Definition: USE Open System Interconnect
Deutsch: Paket
Definition: Ein Bündel Daten, wird innerhalb des Internet als ‚packet‘ bezeichnet. Wenn man eine Nachricht verschickt, wird sie in mehrere packets aufgespalten und dann verschickt. Die Bündel reisen unabhängig voneinander durchs Netz.
Englisch: packet
Definition: a bundle of data. On the Internet, data are broken up into small chunks, called packets; each packet traverses the network independently.
Deutsch: Pamphlet-Struktur
Definition: Dokumentation von Schlüsselszenen und verwandten Themen in der gleichen Struktur: Zusammenfassung, Fragen, Verbindungen, Verweise und Objekte.
Bemerkung: RT Animation
Englisch: pamphlet
Definition: documentation of key scenes and related subjects in the same structure: Summary, Questions, Links, ‚See Also‘, and Exhibits
note: RT animation
Deutsch: Partitive Relation
Definition: Die p. R. (oder Bestandsrelation) ist eine hierarchische Relation zwischen zwei Begriffen,von denen der übergeordnete, weitere Verbandsbegriff einem Ganzen entspricht und der untergeordnete, engere Teilbegriff einen Bestandteil dieses Ganzen repräsentiert.
Bemerkung: BT hierarchische Relation
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Englisch: Whole-part-Relationship
Deutsch: PC
Bemerkung: USE Personal Computer
Englisch: PC
note: USE Personal Computer
Deutsch: Peripherie
Definition: Zusammenfassung aller Geräte, die an die Zentraleinheit einer Rechenanlage angeschlossen werden können. Man teilt die Peripherie hinsichtlich ihrer Funktion ein: Speicherperipherie, Ein-/Ausgabeperipherie und Steuerperipherie.
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: RT Speicher, Zentraleinheit
Englisch: peripherie
Definition: All those devices that are connected to the central unit of a mainframe computer: storage, input/output, control devices.
Deutsch: Personal Computer
Definition: Rechenanlage mit begrenzter Leistungsfähigkeit, deren Anwendungsbereich vorwiegend im privaten und einfachen kommerziellen Bereich liegt. Sie ist als relativ billige, eigenständig einsetzbare Einzelarbeitsstation konzipiert.
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: UF PC
Englisch: Personal Computer
note: UF PC
Deutsch: Plattform
Definition: Rechnerplattformen unterscheiden sich i.d.R. durch ihre Betriebssysteme und Systemphilosophie. Die bekanntesten sind: MS-DOS, UNIX, Apple MAC.
Englisch: platform
Deutsch: Polydimensionalität
Definition: Bei der Polydimensionalität werden auf der gleichen hierarchischen Stufe mehrere Merkmale zur Untergliederung benutzt.
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Bemerkung: Siehe auch Mono- und Polyhierarchie
Deutsch: Polyhierarchie
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Definition: Im Falle von Polyhierarchie kann eine Klasse mehreren anderen Klassen untergeordnet werden.
Deutsch: Polysemie
Definition: P. liegt vor, wenn gleichlautende Wörter den gleichen Ursprung, aber verschiedene Bedeutungen haben: Band, Straße, Maus. Auch Wörter sehr allgemeiner Bedeutung sind polysem: Leitung, System.
Bemerkung: RT Mehrdeutigkeit
Englisch: polysemy
Deutsch: Polysemkontrolle
Definition: Wenn ein Wort mehrere miteinander verbundene Bedeutungen hat z.B. Pferd1 (Tier), Pferd2 (Turngerät), Pferd3 (Spielzeug), Pferd4 (Schachfigur) läuft ein der Synonymkontrolle entgegengesetzter Vorgang ab. Bezeichnungen, die mehrere begriffliche Einheiten beinhalten, werden entsprechend dieser begrifflichen Einheiten auf voneinander differenzierte Bezeichnungen aufgeteilt und MEHREREN Äquivalenzklassen zugeordnet.
Bemerkung: RT Äquivalenzklasse, Thesaurus
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Deutsch: Port
Definition: (a) Eine Nummer, welche eine besondere Internetapplikation bezeichnet. (b) Ein physikalisch vorhandener Input/Output-Kanal eines Computer.
Englisch: port
Definition: (a) a number that indentifies a particular Internet Application (b) one of a computers physical input/output channels
Deutsch: Portabilität
Definition: Die Eigenschaft von Programmen, ohne große Änderungen auf verschiedenen Maschinen und unterschiedlichen Konfigurationen/Plattformen laufen zu können.
Quelle: Würges, aus:Schneider
Bemerkung: RT Plattform
Englisch: portability
Definition: The property of programs to be able to run on different machines and on different configurations/platforms without many changes.
note: RT platform
Deutsch: Posting
Definition: Wenn man einen oder mehrere Artikel an das Usenet sendet damit er in einer Newsgroup erscheint, nennt man diesen Vorgang posting.
Bemerkung: RT USENET, News
Englisch: posting
Definition: the act of sending an article to a Usenet group
note: RT USENET, News
Deutsch: Postkoordination
Definition: P. ist die Eigenschaft eines Indexierungs- und/oder Retrievalsystems, beliebige Sachverhalte aus ihren begrifflichen Komponenten im Zuge des Retrieval zusammenzusetzen.
Bemerkung: RT Präkoordination, Präkombination, Information Retrieval
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger; G. Wersig
Englisch: postcoordination
Deutsch: PPP
Definition: Point to Point Protocol. PPP ist ein Protokoll, das es jedem Computer mit einem Hochgeschwindigkeitsmodem erlaubt, vollwertig ins Internet integriert zu werden.
Englisch: PPP
Definition: Point to Point Protocol
Deutsch: pragmatische Analyse
Definition: Die p. A. befaßt sich mit der Verwendung natürlichsprachlicher Äußerungen in der zwischenmenschlichen Kommunikation.
Englisch: pragmatic analysis
Definition: P. a. deals with the use of natural language utterances in human communication.
note: BT NLP, natural language analysis; RT morphological, syntactic, semantic analysis
Deutsch: Präkombination
Definition: P. ist die Eigenschaft eines Terminus einer Dokumentationssprache, in sich bereits eine Verknüpfung von mehreren bgrifflichen Einheiten zu sein, wie dies z. B. bei allen Komposita, adjektivischen Wortgruppen usw. der Fall ist.
Bemerkung: RT Dokumentationssprache, Zerlegungskontrolle, Präkoordination
Quelle: G.Wersig München 1985
Englisch: Prekombination
Deutsch: Präkoordination
Definition: Die beiden Begriffe Prä-und Postkoordination und Präkombination sind in der Literatur nicht streng auseinandergehalten, dürfen aber nicht miteinander verwechselt werden. Prä- und Postkoordination sind Eigenschaften eines Indexierungs- und/oder Retrievalsystems, beliebige Sachverhalte aus ihren begrifflichen Komponenten entweder im Zuge der Indexierung (Präkoordination) oder des Retrieval (Postkoordination) zusammenzusetzen.Im Englischen werden allerdings die Begriffe Pre- und Postkombination in diesem Zusammenhang bevorzugt.
Bemerkung: RT Postkoordination, Präkombination
Quelle: G.Wersig München 1985
Englisch: Precoordination
Deutsch: Precision
Bemerkung: USE Trefferquote
Englisch: precision
Deutsch: Programmiersprache
Definition: Sprache zur Formulierung von Rechenvorschriften, d.h. von Datenstrukturen und Algorithmen, die von einem Computer ausgeführt werden können. Programmiersprachen bilden die wichtigste Schnittstellen zwischen Benutzern und Computern.
Quelle: Duden der Informatik
Englisch: programming language
Deutsch: proprietär
Definition: p. bezeichnet die Eigenschaft einer Systemkomponente, für das betreffende System bzw. den Systemhersteller spezifisch, d.h. nicht übertragbar auf andere Systeme zu sein. Gegensatz: übertragbar, kompatibel.
Englisch: proprietary
Deutsch: Protokoll
Definition: Ein Protokoll legt fest, wie Computer miteinander kommunizieren.
Englisch: protocol
Definition: A protocol is a definition of how computers will act when talking to each other.
Deutsch: Prozessor
Definition: Funktionseinheit einer Rechenanlage, in der mindestens das Steuerwerk, das Rechenwerk und die zugehörigen Register zusammengefaßt sind. Der Prozessor ist ein Element der Zentraleinheit. Er dient zur Abarbeitung eines Prozesses.
Quelle: Duden der Informatik
Englisch: processor
Deutsch: Publikumsinformation
Definition: Publikumsinformation ist durch die Massenmedien verbreitete, für den interessierten Laien aufbereitete Information.
Quelle: Studienführer Informationswissenschaft, Hrsg. Prof. Dr. Harald H. Zimmermann, 1994, S.30.
Englisch: information for the public
Definition: Information prepared for the interested layman and spread through mass media.
source:
Deutsch: Publishing on Demand
Definition: Kennzeichnet eine Publikationsweise , bei der sich die Anzahl der tatsächlich gedruckten Informationsträger strikt nach der Nachfrage richtet
Quelle: Lipinski , K.: Lexikon der Datenkommuniation
Englisch: Publishing on Demand
Definition: Describes a form of publication by which only the actually needed number of copies will be produced
Deutsch: qualitatives Merkmal
Definition: Qualitative Merkmale oder auch Rangmerkmale dienen der Strukturierung eines betrachteten Weltausschnitts: der Festlegung der zu erfassenden Objekte, d.h. der Abgrenzung und der Gruppierung.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger. Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation
Bemerkung: RT quantitatives Merkmal, Merkmalsraum, Zeitreihe
Englisch: qualitative characteristic
Definition: Qualitative characteristics and also rank characteristics are used for structuring and for grouping recorded objects.
source:
note: RT quantitative characteristic, characteristic space, time series
Deutsch: quantitatives Merkmal
Definition: Quantitative Merkmale erfassen Informationen über Objekte, die in einem Zahlenraum abgebildet werden können.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger. Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation
Bemerkung: RT quantitatives Merkmale, Merkmalsraum, Zeitreihe
Englisch: quantitative characteristic
Definition: Quantitative characteristics is information about objects which can be displayed in a numeric space.
source:
note: RT qualitative characteristic, characteristic space, time series
Deutsch: Quasi-Statistische Datenbank
Definition: Dies ist eine einfache Form der Verwaltung in öffentlichen Datenbanken und besteht darin, einzelne Tabellen aus dem Merkmalsraum in Datensätzen zu erfassen und anzubieten. Zu erkennen sind solche Datenbanken daran, daß nicht ein beliebiger Zugriff auf die Daten, sonderen nur ein Abruf der Tabelle möglich ist.
Quelle: Buder, Rehfled, Seeger. Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation
Bemerkung: RT Merkmal, Merkmalsraum, Zeitreihe, Statistische Datenbank
Englisch: quasi-statistical database
note: RT characteristic, characteristic space, time series, statistical database
Deutsch: Quellprogramm
Definition: Programm, das von einem anderen Programm verarbeitet werden soll. Speziell bezeichnet man das Programm, das von einem Übersetzer in ein Zielprogramm übersetzt oder das von einem Interpreter ausgeführt werden soll, als Quellprogramm.
Quelle: DUDEN Informatik
Bemerkung: RT Compiler, USE Source Code
Englisch: source code
Definition: Program written in a programming language that is beeing processed by a compiler. A program that is beeing compiled by a compiler into a target language or a program that is beeing executed by an interpreter is called source code.
source: Bonk, Martin
note: RT compiler
Deutsch: RAM
Bemerkung: USE Random Access Memory
Englisch: RAM
note: USE random access memory
Deutsch: Random Access Memory
Definition: Das RAM ist ein Schreib-Lese-Speicher, bei dem jede Speicherzelle einzeln adressierbar und inhaltlich veränderbar ist. RAM’s werden als Daten- und Programmspeicher eingesetzt. RAM’s, die durch Halbleiter realisiert sind, verlieren bei Stromausfall ihren Inhalt.
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: RT ROM, UF RAM
Englisch: random access memory
Deutsch: Rangmerkmal
Bemerkung: USED FOR qualitatives Merkmal
Englisch: rank characteristic
note: USED FOR qualitative characteristic
Deutsch: Read Only Memory
Definition: Festwertspeicher; Speicher, dessen Inhalt bereits bei der Herstellung festgelegt wird und nicht mehr verändert werden kann. ROM’s werden vorwiegend als Speicher für feste Programme (z.B. Betriebssysteme) und für unveränderbare Daten verwendet.
Quelle: Duden der Informatik
Bemerkung: UF ROM, RT RAM
Englisch: read only memory
Deutsch: Recall
Bemerkung: UF Vollständigkeitsrate; RT Precision, Trefferquote
Definition: Qualitätsmaß beim Information Retrieval: die Anzahl aller gefundenen relevaten Dokumente, geteilt durch die Anzahl aller relevanten Dokumente.
Englisch: Recall
Deutsch: Referenzdatenbank
Definition: Gehören zu den Textdatenbanken. Sie enthalten nicht die Texte selbst, sondern nur Hinweise auf die Primärinformation (Texte). Sie umfassen bibliographische Angaben und Zusammenfassungen von Zeitschriftenaufsätzen, Büchern, Tagungsberichten, Dissertationen etc.
Quelle: nach:Claassen, Ehrmann, Müller, Venker: Fachwissen Datenbanken. Die Information als Produktionsfaktor, 1986
Bemerkung: UF: Literaturdatenbank, bibliographische Datenbank; BT: Textdatenbank
Englisch: database containing bibliographical references
Definition: This type of a database is based on text. It does not contain the information itself, but the reference. In such a database, bibliographic references as well as summaries of a doctoral thesis, books and newspaper articles can be found.
note: BT: database based on textual information
Deutsch: Referenzdokumentation
Definition: Die Aufgabe der Referenzdokumentation ist die Erstellung von Referenzbeschreibungen für Text-, Bild- und Tondokumente. Es werden Hinweise auf (in Dokumenten enthaltenes) Wissen bereitgestellt. Repräsentationsformate sind z. B. die Dezimalklassifikation, die Facettenklassifikation, der Thesaurus und Frames.
Quelle: Reimer, Ulrich; 1991
Bemerkung: RT Datendokumentation; Dezimalklassifikation; Facettenklassifikation; Thesaurus; Frames
Deutsch: Register
Definition: R. sind nach bestimmten Kriterien geordnete Mengen von Informationsobjekten, z.B. Ortsregister, Autorenregister etc. In der Informatik sind dies i.d.R. geordnete Mengen von Speicherelementen (Informatik-Duden).
Deutsch: Relevance Feedback
Definition: Nennt man den Prozeß, ein durch Indexsuche gefundes Dokument (oder Teile davon) zur Verfeinerung der Suchanfrage zu verwenden.
Englisch: Relevance Feedback
Definition: The process of using a document that you retrieved in a search to further refine your search.
Deutsch: Ressource
Definition: (1) Etwas, das über ein nützliches Potential und eine besondere Wichtigkeit für die Erreichung eines bestimmten Zieles verfügt und deshalb entsprechend ausgeschöpft werden kann. (2) Produktions- oder Hilfsmittel für die wirtschaftliche Tätigkeit, das im Bezug auf seine Kosten und seinen Beitrag zur Leistungsfähigkeit der Organisation bewertet werden muß.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Englisch: resource
Deutsch: Retrievalsprache
Definition: Menge von Regeln für die Suchfragenformulierung
Bemerkung: RT Suchfrage
Englisch: query language
Definition: Set of rules for writing query formulations.
note: RT query formulation
Deutsch: ROM
Bemerkung: ROM Read Only Memory
Englisch: ROM
note: USE read only memory
Deutsch: Router
Definition: Ein System, das Daten zwischen zwei Netzwerken transferiert.
Englisch: router
Definition: A system that transfers data between two networks that use the same protocols.
Deutsch: Schmalband-ISDN
Definition: Das Schmalband-ISDN der Deutschen Telekom überträgt Daten mit 64 KBit/s. Es bietet folgende Dienste: Telefon, Teletex, Telefax, Datenübertragung, Bildschirmtext, Bildübermittlung
Quelle: Löns (1997), 715 (In: Buder/Rehfeld/Seeger/Strauch (Hrsg., 1997)
Bemerkung: BT ISDN, RT Breitband-ISDN
Deutsch: Schneckenpost
Definition: Traditonelle Postbeförderung.
Bemerkung: Wird meist als abfällige Bezeichnung für die traditionelle Postbeförderung benutzt.
Englisch: Snail mail
Definition: Traditional mailing.
Deutsch: schriftlose Gesellschaft
Definition: eine Gemeinschaft, in der die Schrift unbekannt ist und die Überlieferung mündlich erfolgt
Englisch: preliterate society
Definition: a society in which the skill of writing is not known and everything is handed down by oral tradition
Deutsch: scope note
Bemerkung: UF Erläuterungskategorie
Quelle: Burkart 1997
Definition: Die scope note erläutert den Geltungsbereich eines Deskriptors.
Englisch: scope note
Deutsch: semantische Analyse
Definition: Eine Phase, die ein Übersetzer (Compiler) bei der Übersetzung eines Programmes durchläuft. Die semantische Analyse erfüllt zwei Aufgaben: (1) Überprüfung des Syntaxbaumes auf semantische Fehler und (2) Vorbereitung der Codeerzeugung. Auch eine Phase bei der Analyse natürlicher Sprache (Bedeutungsanalyse), i.d.R. im Anschluß an bzw. aufbauend auf die syntaktische Analyse.
Quelle: DUDEN Informatik, S. 532
Bemerkung: RT Ableitungsbaum, Übersetzer, Syntaxanalyse
Englisch: semantic analysis
Definition: A phase of the compiling process. It checks the source program for semantic errors and gathers type information for the subsequent code-generation phase. Also a phase in natural language analysis: analysis of the meaning of natural language expressions, in contrast or complementary to syntactic analysis.
source: Aho, Sethi, Ullman, 1986, p. 8
note: RT Compiler, syntactic analysis, NLP
Deutsch: Server
Definition: (a) Eine Software, die es einem Computer erlaubt, einen Service anderen Computern zur Verfügung zu stellen (b) Der Computer auf dem diese Software läuft.
Quelle: Bonk, Martin
Englisch: server
Definition: (a) a software that allows a computer to offer a service to another computer. (b) the computer on which the server software runs
Deutsch: Smiley
Definition: Symbol, welches mithilfe des ASCII-Zeichensatzes erstellt wird, um Gefühlsregungen in einer Nachricht wiederzugeben. Es werden um 90° nach links gedrehte Gesichter dargestellt.
Bemerkung: z.B.: 🙂 🙁 >:-) 😉 8-O; USE Emoticon
Englisch: smiley
Definition: faces in Mail and News symbolizing an emotion
note: USE emoticon
Deutsch: Speicherkapazität
Definition: Anzahl der auf Datenträgern speicherbaren Informationseinheiten; diese Menge wird in Bytes angegeben
Quelle: Bonk, Martin
Bemerkung: 1024 Bytes entsprechen 1 KByte, 1024 KByte entsprechen 1 MByte, 1024 MByte entsprechen 1 GByte
Englisch: storage capacity
Definition: Number of information units that are storable on a data storage device; this number is meassured in bytes.
Deutsch: Speichern
Definition: S. bedeutet, Informationen zu einer Aggregation ähnlicher Informationseinheiten in eine physikalische Umgebung zu bringen, ohne dabei die Identität der Informationseinheit aufzuheben, die als nutzeradäquat anzusehen ist.
Quelle: Wersig, 1990, S. 1122f.
Bemerkung: RT Informationstechnik
Englisch: Storage
Definition: S. means to bring information units to an aggregation of similar information units without changing the identity of the original information units.
Deutsch: Standleitung
Definition: Eine dauerhafte private Telefonverbindung zwischen zwei Örtlichkeiten. Leased Lines werden häufig dazu benutzt, mittelgroße lokale Netzwerke mit einem Internet-Serviceanbieter zu verbinden.
Quelle: Übersetzung der Krol-Definition
Bemerkung: UF leased line
Englisch: Leased line
Definition: A permanently-connected private telephone line between two locations. Leased lines are typically used to connect a moderate-sized local network to an Internet service provider.
Deutsch: Statistische Datenbank
Definition: Statistische Datenbanken verwalten immer nur Merkmalsräume: als Rohdaten, als aggregierte Daten ohne Zeitreihencharakter, als Zeitreihe auf der Basis von Rohdaten oder als Zeitreihen auf der Basis aggregierter Werte. Die eigentlichen statistischen Informationen sind meist vermischt mit anderen Informationstypen wie sonstige Fakten, Texten, Grafiken, …
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger. Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation
Bemerkung: RT Merkmal, Merkmalsraum, Zeitreihe, Quasi-Statistische Datenbank
Englisch: statistical database
note: RT characteristic, characteristic space, time series, quasi-statistical database
Deutsch: Stopliste
Bemerkung: BT Indexierung, UF Stopwortliste
Definition: Eine Liste von Wörtern, die bei der Indexierung nicht verwendet werden, i.d.R. Wörter ohne eigene Bedeutung (Funktionswörter wie: der, die, das, für, daß etc.) oder mit zu allgemeiner Bedeutung für das betreffende Fachgebiet, z.B. „Medizin“ im Fachgebiet Medizin.
Englisch: stop list
Definition: A list of words not to be used in indexing, e.g. function words like articles, prepositions or conjunctions, or words of general meaning like „system“.
note: BT indexing
Deutsch: Stopwortliste
Bemerkung: USE Stopliste
Englisch: stopword list
note: USE stop list
Deutsch: strategisches IRM
Definition: Faßt all jene Planungs- und Kontrollprozeße zusammen, mit denen die Ressource Informationsverarbeitung im Hinblick auf einen optimalen Beitrag für die Realisierung der strategischen Ziele einer Organisation festgelegt wird.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Bemerkung: RT IRM, Informationsressourcenmanagement
Deutsch: Subsidiaritätsprinzip
Definition: Prinzip, nach dem der Staat nur die Randbedingungen für einen Markt festlegt und nur dann regulierend in diesen Markt eingreift, wenn gesellschaftliche Ziele nicht oder nur unzureichend durch Privatinitiative verwirklicht werden.
Bemerkung: siehe auch Informationswirtschaft
Deutsch: Suchanfrage
Definition: Äußerung eines Informationsbedarfs in alltäglicher Sprache
Bemerkung: RT Retrievalsprache
Englisch: query statement
Definition: description of theinformation need in ordinary language
Deutsch: Suchergebnis
Definition: Die Antwort auf eine Suchanfrage in Form einer Minidatenbasis, also eines Ausschnitts der Datenbasis eines Informationssystems.
Englisch: search result
Definition: Answer to a search request: a mini data base, i.e. an extract from the data base of an information system.
Deutsch: Suchfrageformulierung
Definition: Konkrete Suchfrage in der für die Recherche in der Datenbank geeigneten Form (ggf. unter Verwendung logischer Operatoren).
Bemerkung: RT Retrievalsprache, Suchanfrage
Englisch: query formulation
Definition: Precise formal definition of the mini data base containing the information which is described informally in the query statement. The mini data base is defined in terms of entities and relationships to be included.
note: RT query language, query statement
Deutsch: Suchfrageformulierung in konzeptueller Form
Definition: Formulierung einer Suchfrage beim Information Retrieval unter Angabe der darin enthaltenen Entitäten und Relationen und der Auswahlkriterien für diese.
Englisch: conceptual query formulation
Definition: Query formulation which defines the structure of a database explicitly in a rigorous format by giving the types of entities and relationships involved and the selection criteria for the entities and relationships to be included.
Deutsch: Suchstrategie
Definition: „Plan“ für die gesamte Recherche, der aus drei Komponenten besteht: 1. Formulieren der Frage in konzeptueller Weise; 2. Auswahl der Quellen und deren Anordnung in einer Suchreihenfolge; 3. Übersetzen der konzeptuellen Frageformulierung in die Sprache jeder Quelle.
Bemerkung: RT Suchfrageformulierung
Englisch: search strategy
Definition: Plan for the whole search consisting of three components:1. formulate the query conceptually; 2. select sources and arrange them in a search sequence; 3. translate the conceptual query formulation into the language of each source.
note: RT query formulation
Deutsch: Synonymkontrolle
Definition: synonyme Bezeichnungen der Begriffe, die für den Geltungsbereich des Thesaurus relevant sind, sollen gefunden und in EINE Äquivalenzklasse eingeordnet werden. In der Äquivalenzklasse werden also mehrere Bezeichnungen zu einer begrifflichen Einheit zusammengefaßt und von einem Deskriptor repräsentiert. Es soll vermieden werden, daß ein Begriff beim Indexierungs- oder Suchvorgang durch seine verschiedenen Synonyme repräsentiert wird und dadurch Verwirrung entsteht.
Bemerkung: RT Deskriptor, Äquivalenzklasse
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger und G.Wersig München 1985
Englisch: Synonym control
Deutsch: syntaktische Analyse
Definition: In der syntaktischen Analyse überführt ein Übersetzer (Compiler) ein Programm in einen Ableitungsbaum und prüft, ob das Programm syntaktisch korrekt ist. Auch: eine Phase der natürlichsprachlichen Analyse, die sich mit der Struktur von (Nominal- und Verbal-)Phrasen und Sätzen befaßt.
Quelle: DUDEN Informatik, S. 584
Bemerkung: RT Ableitungsbaum, Übersetzer, semantische Analyse, natürlichsprachliche Analyse
Englisch: syntactic analysis
Definition: A phase of a compiler. It involves grouping the tokens of the source program into grammatical phrases that are used by the compiler to synthesize output. Also a phase in natural language analysis which deals with the structure of phrases, clauses, and sentences.
note: RT compiler, semantic analysis, natural language analysis
source: Aho, Sethi, Ullman, 1986, p. 6
Deutsch: TCP
Definition: Das Transmission Control Protocol. Eines der Protokolle, auf denen das Internet basiert.
Bemerkung: RT TCP/IP
Englisch: TCP
Definition: Transmission Control Protocol
note: RT TCP/IP
Deutsch: TCP/IP
Definition: Ein Protokoll-Programm, das das Verbinden unterschiedlicher Netzwerke erlaubt. Die Grundlage des Internet
Bemerkung: RT Internet, LAN
Englisch: TCP/IP
Definition: Transmission Control Protocol / Internet Protocol. Allows connecting different networks. The base of the internet
note: RT internet, LAN
Deutsch: Technologiefolgenabschätzung
Definition: TA erlaubt, bestimmte Fragen zu stellen und sicher zu sein, in einer bestimmten Zeit Antworten zu erhalten. Es analysiert und systematisiert die Natur, Wichtigkeit, Vorteile und Auswirkungen der Dinge, die in Zusammenhang mit technologischem Fortschritt zwangsläufig entstehen.
Englisch: technology assessment
Definition: TA is a system which allows us to raise questions and to obtain correct answers in due time…It is a method of analysis which systematizes the nature, importance, impacts, and advantages which are related to some technological progress.
Deutsch: Telefax
Definition: Zusatzgerät zum Fernsprecher zum Übertragen von Schriftstücken über die Fernsprechleitung; Bezeichnung bei der Dt. Post: Telefax. Die Vorlage wird zeilenweise optisch abgestastet, die Schwarz-Weiß-Werte werden in Frequenzen (im Hörbereich) umgesetzt.
Quelle: LexiRom, Stichwort: Fernkopierer
Bemerkung: UF Fernkopierer, Telekopierer
Englisch: telefax
Definition: addition to the telephone set to transfer written text and graphics over the telephone line.
source:
note: UF telecopier
Deutsch: Telekommunikation
Definition: Kommunikation zwischen Menschen, Maschinen und anderen Systemen mit Hilfe von nachrichtentechnischen Übertragungsverfahren. TK ist die Kommunikation, die über Hör- und Sichtweite herausgeht. Sie entspricht den Deutschen Begriffen Nachrichtentechnik, Fernmeldetechnik, Nachrichtenübertragung
Quelle: Fellbaum, aus:Schneider
Englisch: telecommunication
Deutsch: Teleshopping
Definition: Online-Kauf- und Bestellmöglichkeit
Englisch: teleshopping
Deutsch: Teletex
Definition: T. ist ein von der Dt. Post betriebener Fernmeldedienst für die Textkommunikation; Übertragungsgeschwindigkeit 2400 Bit/s. Als Teletex-Endgeräte können u.a. Speicherschreibmaschinen und Textverarbeitungsanlagen verwendet werden.
Quelle: LexiROM
Deutsch: TELNET
Definition: (a) Eine Terminalemulationsprotokoll, welches einem Benutzer erlaubt, von einem Internetrechner aus einen anderen zu steuern. (b) Ein Programm, welches das Protokoll verwirklicht.
Englisch: TELNET
Definition: a terminal emulation protocol which allows a user to acces a computer on the internet from his own computer.
Deutsch: terminologische Kontrolle
Definition: Grundlegende Vorgehensweise bei der Erstellung eines Thesaurus, bei der die Begriffe und ihre Bezeichnungen eindeutig aufeinander bezogen werden. Unschärfen und Mehrdeutigkeiten der Wörter der natürlichen Sprache sollen erkannt und im Thesaurus vermieden werden.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Bemerkung: NT Synonymkontrolle, Polysemkontrolle, Zerlegungskontrolle
Englisch: terminological control
Deutsch: Textdatenbank
Definition: Textdatenbanken enthalten reine Textinformationen , Beispiel: Volltextdatenbanken, Referenzdatenbanken.
Quelle: nach: Claassen, Ehrmann, Müller, Venker: Fachwissen Datenbanken. Die Information als Produktionsfaktor, 1986
Bemerkung: NT: Referenzdatenbank, Volltextdatenbank, RT numerische Datenbank
Englisch: database based on text
Definition: Database which contains only texts, no numeric information.
note: RT: database, fulltext; database containing bibliographic references
Deutsch: Thesaurus
Definition: Geordnete Zusammenstellung von Begriffen und ihren (vorwiegend natürlichsprachigen) Bezeichnungen, die in einem Dokumentationsgebiet zum Indexieren, Speichern und Wiederauffinden von Texten dient. Begriffe und Bezeichnungen werden eindeutig aufeinander bezogen, und es werden Beziehungen zwischen Begriffen (z.B. Oberbegriff – Unterbegriff) dargestellt.
Quelle: DIN 1463
Bemerkung: BT Dokumentationssprache; RT Klassifikation, Indexierung
Englisch: thesaurus
Definition: Arrangement of terms used for indexing, storage and retrieval. The words are grouped together according to similarities in their meanings. The terms (meanings) and their „names“ are related to each other clearly and relations between them are presented (for example broader term – narrower term).
Deutsch: Token Ring
Definition: Eine LAN-Technologie. Ein Token-Ring-LAN besitzt eine Ringstruktur, in der Daten immer an den Ringnachbarn weitergeleitet werden.
Bemerkung: RT LAN, Ethernet
Englisch: token ring
Definition: A local area network technology. It has the logical form of a ring, which means, data will be transported from neigbour to neigbour.
note: RT LAN, Ethernet
Deutsch: T-Online
Definition: Online-Dienst der Deutschen Telekom. Medium zum Transport von Information.
Bemerkung: UF: BTX, Datex-J
Quelle: Andreas Bartel: Online-Anwendungen nutzen mit Datex-J/Btx, 1994, S.17.
Englisch: T-Online
Definition: Online service of the German Telekom. Medium for the transport of information.
note: UF: BTX, Datex-J
source:
Deutsch: Transfersystem
Definition: Ein maschinelles Übersetzungssystem, das zwischen der Analyse des Ausgangstextes und der Synthese (Generierung) des zielsprachigen Textes eine Transferphase vorsieht, in der Strukturen/Phrasen der Ausgangssprache in solche der Zielsprache überführt werden.
Bemerkung: RT Interlingua, Direktübersetzungssystem
Englisch: transfer system
Definition: A machine translation system made of three phases: analysis, transfer, and generation.
note: RT interlingua, direct translation system
Deutsch: Trefferquote
Definition: Genauigkeitsquote beim Information Retrieval: Anzahl der relevanten gefundenen Dokumente im Verhältnis zur Anzahl aller gefundenen Dokumente.
Quelle: HENZLER (1992, S. 279)
Bemerkung: Der Englische Begriff wird auch im Deutschen verwendet. RT recall, UF precision, Information Retrieval
Englisch: precision
Definition: A criterion to judge the quality of information retrieval. The concentration of relevant documents is measured by precision: the number of relevant documents retrieved in proportion to all documents retrieved.
note: RT recall, information retrieval
Deutsch: Triangularisierung
Definition: Die Unterteilung einer Oberfläche in Dreiecke.
Englisch: triangulation
Definition: Division of a surface into triangular facets.
Deutsch: Trickfilm
Definition: Das schnelle Hintereinanderanzeigen von Bildern, um ein Gefühl von Bewegung zu erzeugen.
Quelle: Bonk, Martin
Englisch: animation
Definition: The presentation of images over time to give a sense of movement.
Deutsch: Übersetzer
Definition: Programm, das Programme aus einer Programmiersprache A in eine Zielsprache B übersetzt.
Quelle: DUDEN Informatik, S. 617
Bemerkung: RT Ableitungsbaum, USE Compiler
Englisch: compiler
Definition: A compiler is a program that reads a program written in a source language and translates it into an equivalent program in another language.
source: Aho, Sethi, Ullman, 1986, p. 1
note: RT derivation tree
Deutsch: Übersetzungsvorgang
Definition: Vorgang, bei dem ein Programm aus einer Programmiersprache A in eine Zielsprache B übersetzt wird.
Bemerkung: RT Übersetzer, Compiler
Englisch: translation process
Definition: Process that translates a program written in a programming language A into a target language B.
note: RT compiler
Deutsch: Übertragungsprotokoll
Definition: Festgesetzte Richtlinie, die den Transport von Daten aller Art über Fernmeldenetze regelt. Es existieren verschiedene Übertragungsprotokolle, je nach Einsatzgebiet.
Bemerkung: NT TCP, UDP, UUCP
Englisch: transfer protocol
Deutsch: UDP
Definition: Das User Datagram Protocol. Eines der Protokolle, auf denen das Interne t basiert.
Bemerkung: BT TCP/IP, Protokoll
Englisch: UDP
Definition: User Datagramm Protocol
note: BT TCP/IP, protocol
Deutsch: UNIX
Definition: Eine Familie von Betriebssystemen. UNIXe sind multiuser- und multitasking-fähig. Beispiele fuer UNIXe sind SunOS, Minix, Irix, NetBSD, FreeBSD, HP-UX, Solaris, NextStep, Unixware, SCO, … und Linux
Englisch: UNIX
Definition: Operation system for computers
Deutsch: Unterklasse
Bemerkung: RT Klasse, BT Klassifikation
Quelle: Burkart, Margarete; 1991
Definition: Untermenge einer Klasse.
Englisch: subclass
Deutsch: Unterschrift
Definition: Die Unterschrift unter eine Mail oder News, i.a. vom Benutzer im Vorhinein festgelegt und automatisch jeder Mail beigefügt. Sie sollte zur Verringerung der Netzbelastung kurz gehalten werden.
Quelle: „The whole Internet“, Ed Krol, 1994
Bemerkung: UF signature
Englisch: signature
Definition: the last lines of a news article or an eMail. Normally it contains the email address of the sender and is added automatically by the system.
Deutsch: USENET
Definition: Ein Teilnetz des Internet, in dem vorzugsweise News-Artikel transferiert werden.
Quelle: „The whole Internet“, Ed Krol, 1994
Bemerkung: RT UUCP
Englisch: USENET
Definition: a network based on the UUCP protocol, which transmit Mail and News.
note: RT UUCP
Deutsch: UUCP
Definition: UNIX to UNIX Copy. Ein Protokoll (und ein Programm, das dieses Protokoll implementiert), welches es erlaubt, Dateien, Mails und News von einem Rechner über Telefonleitungen auf einen anderen zu kopieren.
Quelle: Bonk, Martin
Bemerkung: RT USENET
Englisch: UUCP
Definition: UNIX to UNIX copy
Deutsch: Varianz
Definition: Statistische Methode zur Analyse von Daten, die aus verschiedenen, vergleichbaren Stichproben stammen.
Quelle: Schassberger, aus:Schneider
Bemerkung: UF Varianzanalyse
Englisch: analysis of variance
Definition: Statistical method used for the analysis of data of all kind from different samples.
Deutsch: Verarbeitung, sequentielle
Definition: Reihenweiser Zugriff auf die Daten eines Datenbestandes
Quelle: Biller, aus: Schneider
Englisch: sequential processing
Definition: Information units are accessed one after another. No more than one unit at a time can be accessed.
Deutsch: Verarbeitungsgeschwindigkeit
Definition: Anzahl der Instruktionen pro Zeiteinheit
Quelle: Haslinger
Englisch: processing speed
Definition: Number of processed instructions in a specific time span.
Deutsch: Verbindungsaufbau
Definition: Bei Wählverbindung ist vor Beginn einer Übertragung der Verbindungsaufbau erforderlich.
Quelle: Haslinger
Englisch: call set up
Definition: A call set up is necessary before the start of a transmission.
Deutsch: Verbundnetz
Definition: Zusammenschluß mehrerer autarker Netzwerke zur gleichberechtigten Nutzung.
Quelle: Haslinger
Bemerkung: RT. Netzwerk
Englisch: compound network
Definition: Different networks are connected together and form a huge network.
Deutsch: Vererbung
Definition: Weitergabe von Merkmalen von einem Datenobjekt an ein anderes Objekt.
Quelle: Lockemann, aus: Schneider 1991
Bemerkung: RT Attribut
Englisch: inheritance
Definition: An object is given a specific characteristic also owned by another object.
Deutsch: Verknüpfungsindikator
Definition: Ebenso wie Rollenindikatoren semantisch-syntaktische Hilfsmittel der Inhaltserschliessung von Dokumenten. Durch sie können die bei der Indexierung eines Dokuments verwendeten Deskriptoren zueinander in Beziehung gesetzt werden.
Quelle: Kuhlen, aus:Schneider
Bemerkung: RT Rollenindikator, Information Retrieval, Indexierung, Deskriptor
Englisch: link indicator
Definition: A device that connects one word to another one.
note: RT link, information retrieval
Deutsch: Vermittlungsnetz
Definition: Netzwerk mit einem oder mehreren Vermittlungsnetzen, deren Aufgabe es ist, eine befriedigende Leitungsverbindung zwischen Endstellen herzustellen.
Quelle: Haslinger
Englisch: exchange network
Definition: Network with the task to establish a connection between computers.
Deutsch: Veronica
Definition: Ein Internet-Suchservice, welcher auf Archie aufbaut und in Gopher integriert ist.
Bemerkung: RT Archie, Gopher
Englisch: Veronica
Definition: a service very similar to archie, that is build into gopher
note: RT archie, gopher
Deutsch: Version
Definition: Begriff zur Kennzeichnung der jeweiligen Änderungsstufen eines bestimmten Objektes, etwa eines Programmes oder einer Datei.
Quelle: Endres, aus:Schneider
Englisch: modification level
Definition: Term that describes the modification level of a certain object, for example a program.
Deutsch: Videokonferenz
Definition: Konferenz, bei der speziell ausgerüstete Konferenzräume über Breitbandübertragungswege zusammengeschaltet sind. Eine VK verbindet Personengruppen an verschiedenen Orten durch Bild und Ton.
Quelle: Haslinger
Bemerkung: RT Breitband
Englisch: videoconference
Definition: A videoconference connects people at different places with picture and sound.
Deutsch: Videotex
Definition: Internationale Bezeichnung für Bildschirmtext und Videotext.
Quelle: Fellbaum, aus:Schneider
Bemerkung: RT BTX, T-Online
Englisch: videotex
Definition: International description for interactive videotex and broadcast videotex.
note: RT interactive videotex, broadcast videotex
Deutsch: Videotext
Definition: Zeichencodierte Übertragung von Schrift- und Grafikzeichen in den vertikalen Austastlücken des Fernsehsignals.
Quelle: Fellbaum, aus:Schneider
Bemerkung: RT: Videotex
Englisch: videotex, broadcast
Definition: Encoded transmission of text and graphics by means of the vertical blank of the TV.
Deutsch: Views
Definition: Virtuelle Tabellen oder Fenster der Tabellen einer relationalen Datenbank, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen.
Quelle: Haslinger
Englisch: views
Definition: Virtual tabulars or windows of a tabular of a relational database which help to increase visibility.
Deutsch: Vignette
Definition: Typografisches Zierstück mit figürlichem, ornamentalem Inhalt, z.B. Hinweispfeile
Quelle: Ehlers, aus:Schneider
Englisch: vignette
Deutsch: Virtuelle Realität
Definition: Künstliche Umgebung, in der der Nutzer nicht nur Beobachter, sondern auch Akteur ist.
Bemerkung: RT Cyberspace
Englisch: virtual reality
Definition: An artificial environment in which the user is not only observer but is also a part of this „reality“.
note: RT cyberspace
Deutsch: Visibilitätskriterium
Definition: Erlaubt Computern, verdeckte Kanten oder Linien festzustellen, um so einen realistischen, räumlichen Eindruck von Flächen und Körpern zu erhalten.
Quelle: Encarnacao, aus:Schneider
Deutsch: Visuelles Anzeigegerät
Definition: Bezeichnet im Allgemeinen den Computerbildschirm.
Bemerkung: UF VDU
Englisch: Video Display Unit
Definition: VDU, normally refers to the monitor screen.
Deutsch: Vocoder
Definition: Vorrichtung zur Kompression der Signalbandbreite von Sprachübertragungskanälen. Anstelle des Sprachsignals wird dessen vereinfachtes, gerastertes Spektogramm übertragen und daraus das Sprachsignal vom Empfänger neu synthetisiert.
Quelle: Wernicke, aus:Schneider
Bemerkung: erstmals von Dudley,1938; RT Sprachsynthese
Englisch: vocoder
Definition: A device that compresses the bandwidth of speech. Instead of the speech signal, a simplified speech-spectrum is sent. The receiver resynthesizes the signal.
source:
Deutsch: Vokabular, kontrolliertes
Definition: Sind bei der Indexierung von Texten nur Begriffe aus einem vordefinierten Thesaurus zugelassen, spricht man von einem kontrollierten Vokabular.
Quelle: Freiburg, aus:Schneider
Bemerkung: RT Thesaurus, Indexierung, Vokabular, unkontrolliert
Englisch: vocabulary, controlled
Definition: While indexing a text, only predefined terms are allowed.
Deutsch: Vokabular, unkontrolliertes
Definition: Sind bei der Indexierung von Texten beliebige, frei wählbare Begriffe zugelassen, so spricht man von einem unkontrollierten Vokabular.
Quelle: Freiburg, aus:Schneider
Bemerkung: RT Indexierung, Vokabular, kontrolliertes
Englisch: vocabulary, uncontrolled
Definition: While indexing a text, all terms are allowed to use.
source:
Deutsch: vollautomatische Übersetzung von hoher Qualität
Bemerkung: UF FAHQT; RT maschinelle Übersetzung
Englisch: fully automatic high quality translation
note: UF FAHQT; RT machine translation
Deutsch: Vollständigkeitsrate
Definition: Anzahl der relevanten gefundenen Dokumente im Verhältnis zu der Anzahl aller relevanten Dokumente in der Datenbank.
Quelle: HENZLER (1992, S. 279)
Bemerkung: USE Recall; RT Precision, Trefferquote, Information Retrieval
Englisch: recall
Definition: A criterion to judge the quality of information retrieval. The completeness of the set of relevant documents is measured by recall: the number of relevant documents retrieved in proportion to the number of all relevant documents in the collection (data base).
note: RT precision, information retrieval
Deutsch: Volltextdatenbank
Definition: Informationsdatenbank, die auf maschinenlesbaren Datenträgern gespeicherte retrievalgerechte, vollständige Textinformationen enthält, nicht nur bibliographische Angaben oder Kurzreferate.
Quelle: Ehlers, aus:Schneider
Bemerkung: BT: Textdatenbank
Englisch: fulltext database
Definition: Database which contains not only abstracts, but also full texts.
Deutsch: Vorzugsbenennung
Bemerkung: use Deskriptor
Deutsch: Voxel
Definition: Von ‚Volume element‘. Eine Raumeinheit in Form eines Würfels, dessen Größe entsprechend der benötigten Auflösung definiert wird.
Quelle: TS
Englisch: voxel
Definition: From ‚volume element‘. A cubic unit of 3-D volume defined at a size appropriate to the required resolution.
Deutsch: Wählnetz
Definition: Leitungsnetz zur Datenübertragung, in dem die Verbindung zwischen zwei Datenendeinrichtungen wahlweise durch eine Vermittlungseinrichtung hergestellt wird, also nicht ständig geschaltet ist.
Quelle: Voss, aus:Schneider
Deutsch: WAI
Definition: Projekt zur Wörterbuchentwicklung für automatische Indexierung der TH Darmstadt.
Quelle: Lustig, 1990, S. 1057
Englisch: WAI
Definition: German Project for developing a dictionary for automatic Indexing (TH Darmstadt).
Deutsch: WAIS
Definition: = Wide Area Information System. Ein Information-Retrieval-System auf der Basis der Freitextindexierung, im Internet eingesetzt.
Bemerkung: RT Freitextindexierung
Englisch: WAIS
Definition: Wide Area Information System, a freetext indexing system used for the internet.
Deutsch: WAN
Definition: Ein weitreichendes Netzwerk, das aus LANs gebildet wird.
Bemerkung: RT. LAN, local area network
Englisch: WAN
Definition: Wide Area Network. Consists of LANs.
note: RT LAN, local area network
Deutsch: Warmstart
Definition: Wiederstart eines Computersystems in einen bestimmten Grundzustand
Quelle: Haslinger
Bemerkung: RT Kaltstart
Englisch: warm boot
Definition: Restart of a computer without having switched it off.
source:
Deutsch: Werkzeug
Definition: Programme, die das Entwerfen, Programmieren, Testen und Dokumentieren von Software unterstützen.
Quelle: Haslinger
Englisch: tool
Definition: Aides the developping, programming, testing and documentation of software.
source:
Deutsch: Wiederauffinden von Information
Definition: EDV-gestütztes Verfahren, das aufgrund von Algorithmen das gezielte Suchen und Auffinden von Informationen in einem EDV-Speicher während eines Datenverarbeitungsprozesses unterstützt.
Quelle: RATZEK (1991, S.242)
Bemerkung: USE Information Retrieval
Englisch: information retrieval
Definition: Computer-supported procedure for selective searching and retrieving of information in a data base.
Deutsch: WIMP
Definition: Eine GUI, die Fenster, Piktogramme, Menüs und Zeiger verwendet.,
Quelle: TS
Englisch: WIMP
Definition: Windows, Icons, Menues, Pointers used in an interface.
Deutsch: Wissen
Definition: Die Menge der Modelle (Vorstellungen, inneren Bilder) über Objekte, Sachverhalte oder Ereignisse, die ein Individuum zu einem Zeitpunkt hat.
Englisch: knowledge
Definition: „Inner model“, mental image about objects, facts or events a person has at a certain time.
Deutsch: Wissensakquisition
Definition: Erweiterung der Wissensbasis eines Expertensystems durch direkte Interaktion zwischen Experten und Expertensystem ohne Hilfe und Zwischenschaltung eines Wissensingenieurs.
Quelle: Haslinger
Bemerkung: RT Wissensingenieur, Expertensystem
Englisch: knowledge acquisition
Deutsch: Wissensbank
Definition: wissensorientierte Datenbank
Bemerkung: RT Expertensystem
Englisch: knowledge base
Definition: a database which is knowledge-orientated
Deutsch: Wissensbasiertes System
Definition: Ein System, das zur Problemlösung Methoden und Verfahren der Künstlichen Intelligenz einsetzt.
Bemerkung: RT Expertensystem, Künstliche Intelligenz
Englisch: knowledge-based system
Deutsch: Wissensbasis
Definition: In einem wissensbasierten System enthält die Wissensbasis das zur Problemlösung verwendbare formalisierte Wissen.
Bemerkung: RT Expertensystem, Künstliche Intelligenz
Englisch: knowledge base
Deutsch: Wissenschaftlich-technische-Information und Dokumentation
Definition: Hierunter sind die klassischen IuD-Stellen zu fassen, die den Kern der eigenständigen Informationsvermittlung ausmachen.
Quelle: Seeger: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 37
Deutsch: Wissensingenieur
Definition: Wissensingenieure sind dafür zuständig, die Wissensbasen wissensbasierter Systeme zu füllen. Dazu muß Wissen strukturiert/modelliert, erworben („Wissensakquisition“) und erfaßt werden.
Quelle: Haslinger
Bemerkung: RT Expertensystem, Informationssystem
Englisch: knowledge engineer
note: RT expert system, knowledge acquisition
Deutsch: Wissensmanagement
Definition: Ressourcen-Management, das sich auf die Bedeutung von Zeichen bezieht.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger, 1990, S. 897ff
Deutsch: Wissenspyramide
Definition: Daten werden im Geist zu Informationen verbunden. Informationen produzieren Ideen und Konzepte, die uns helfen, die Welt zu erklären. Diese Ideen werden zu Wissen über das Warum und Weshalb des Lebens.
Englisch: educational pyramid
Definition: data – information – ideas – wisdom. Data are facts about which you can inform yourself. The data in your mind are combined into information. Information produce ideas, concepts that help to explain the world. These ideas produce a wisdom that understands the whys and wherefores of life.
Deutsch: Wissensverarbeitung
Definition: Zurückführung von erarbeiteten Informationen in den statischen Zustand von Wissen
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger
Deutsch: World Wide Web
Definition: Ein von Mitarbeitern des CERN nach dem Hypertext-Prinzip aufgebautes weltweit verteiltes Informationssystem.
Quelle: LexiRom
Bemerkung: UF WWW
Englisch: World Wide Web
Definition: a hypertext based system for finding and accessing Internet resources
source: Ed Krol, The whole internet, 1994
note: UF WWW
Deutsch: WORM
Definition: optisches Speichermedium
Quelle: Riesenberg: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 695
Bemerkung: UF write once read many; RT CD-R
Englisch: WORM
Definition: optical storage medium
source:
note: UF write once read many, RT CD-R
Deutsch: Wortarchiv
Definition: Hörfunkarchiv, das Wortsendungen archiviert und dokumentiert, hat es im wesentlichen mit den sendereigenen Hörfunkproduktionen zu tun.
Quelle: Harms: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 624
Bemerkung: RT Wort-Dokumentationsstellen
Englisch: word archive
Definition: radio archive which sorts and archives (word) broadcasts.
source:
Deutsch: Wort-Dokumentationsstelle
Definition: Hörfunkarchive, die Wortsendungen archivieren und dokumentieren, haben es im wesentlichen mit den sendereigenen Hörfunkproduktionen zu tun.
Quelle: Harms, S. 695
Bemerkung: RT Wortarchiv
Deutsch: Wortformen-Wörterbuch
Definition: Ein W.-W. enthält als Suchwörter nur flektierte Wörter, keine Wortstämme. Bei der morphologischen Analyse wird jede Wortform aus einem zu analysierenden Text direkt im Wörterbuch gesucht, wobei die dazugehörige Grundform als Teil des Wörterbucheintrags angeben ist.
Quelle: Knorz: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 131
Bemerkung: RT morphologische Analyse
Englisch: word form dictionary
Definition: A w. f. d. contains only word forms as key words. Everyone of these carries its basic form as part of its dictionary entry. Text words are looked up directly without morphological analysis.
note: RT morphological analysis
Deutsch: Wortgrenze
Definition: Der letzte Buchstabe des vorangestellten Wortes und der erste Buchstabe des folgenden Wortes bilden die Wortgrenze.
Quelle: LexiRom
Englisch: word boundary
Deutsch: Wortgutsammlung
Definition: Entsprechend den aufgestellten Kriterien für Spezifität, Sprachstil und Umfang des Thesaurus sind die Quellen auszuwählen, denen Wortgut für seine Erstellung entnommen werden kann. Geeignete Quellen können sein (nach DIN 1463): a) potentielle Benutzer und Fachleute; b) international oder national verbindliche Fachwörterbücher und Normen; c) die aktuelle Fachliteratur; d) terminologische Abhandlungen oder Bezeichnungslisten; e) existierende Thesauri oder Klassifikationssysteme.
Quelle: Burkart: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 165
Bemerkung: RT Thesaurus, DIN 1463
Deutsch: Write Once Read Many
Definition: Optisches Speichermedium auf CD-Basis, welches nur ein einziges Mal beschrieben werden kann. Danach kann es von einem entsprechenden Laufwerk beliebig oft gelesen werden. Wird heutzutage von den wiederbeschreibbaren Medien verdrängt.
Quelle: Riesenberg: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 695
Bemerkung: USE WORM; RT MO, CD-R, Mini-Disc
Englisch: Write Once Read Many
Definition: optical storage medium
source:
note: USE WORM
Deutsch: WTI
Definition: Wissenschaftlich-technische-Information
Quelle: Seeger: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 32
Deutsch: WTID
Definition: Wissenschaftlich-technische-Information und Dokumentation. Hierunter sind die klassischen IuD-Stellen zu fassen, die den Kern der eigenständigen Informationsverarbeitung ausmachen.
Quelle: Seeger: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 37
Bemerkung: UF Wissenschaftlich-technische Information und Dokumentation
Deutsch: WWW
Bemerkung: USE World Wide Web
Englisch: WWW
note: USE World Wide Web
Deutsch: Zeitreihe
Definition: Eine wichtige Form verarbeiteter Informationen, basierend auf Merkmalsräumen, sind Zeitreihen. Ihre Besonderheit ist, daß in ihren Merkmalsräumen ein Merkmal aus den Beobachtungszeitpunkten besteht. Das Merkmal „Zeit“ spielt eine zentrale Rolle, weil i.d.R. nach ihm die Ausgabe erfolgt.
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger. Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation
Bemerkung: RT Merkmal, Merkmalsraum
Englisch: time series
note: RT characteristic, characteristic space
Deutsch: Zentrale Schallplattenkatalogisierung
Definition: Für die beteiligten Institutionen (ARD, ZDF, RIAS, SRG) werden Industrietonträger mit U-Musik katalogisiert.
Quelle: Fischer, S. 509
Bemerkung: USE ZSK
Deutsch: Zentralstelle für maschinelle Dokumentation
Definition: diese wurde mit der Ausrichtung auf die Beratung EDV-gestützter Verfahren im Dokumentationsbereich gegründet. Sitz: Frankfurt/Main.
Quelle: Seeger: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 860
Bemerkung: USE ZMD
Deutsch: Zerlegung
Definition: i.a. die Zerlegung von Wörtern (z.B. Komposita) in ihre Bestandteile.
Bemerkung: RT Thesaurus, morphologische Analyse, Zerlegungskontrolle
Englisch: Reduction
Definition: in general: the decomposition of words into their components.
source:
note: RT thesaurus, morphological analysis, semantic factoring
Deutsch: Zerlegungskontrolle
Definition: Die Z. dient der Kontrolle des Grades an Präkombination innerhalb von Deskriptoren. Damit wird versucht, ein für den Gegenstandsbereich des Thesaurus angemessenes Spezifitätslevel der begrifflichen Einheiten zu erreichen. Zu komplexe Komposita oder Syntagmen werden in ihre morphologischen oder semantischen Bestandteile zerlegt und diese Bestandteile werden idealerweise in schon vorhandene Äquivalenzklassen eingeordnet. Die semantische Zerlegung ist der morphologischen vorzuziehen.
Bemerkung: RT Präkoordination, Postkoordination, Präkombination
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger und G. Wersig München 1985
Englisch: semantic factoring
Deutsch: Zielinformation
Definition: Die aus Datenbanken recherierten Z. (Literaturhinweise, Volltexte, Firmenhinweise usw.) kann sich der Rechercheur auf dem PC anzeigen lassen, mitspeichern und nach Beendigung der Recherche mit seinem Drucker ausdrucken lassen.
Quelle: Kind: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 396
Englisch: Target information
Deutsch: Zielsprache
Definition: Die Sprache, in die übersetzt wird
Quelle: Bruderer (1978)
Bemerkung: UF ZS, RT maschinelle Übersetzung, Ausgangssprache
Englisch: target language
Definition: the language into which a text is translated.
note: UF TL, RT machine translation, source language
Deutsch: Zitierindex
Definition: Er verzeichnet Beziehungen zwischen einer dem Leser bereits bekannten Veröffentlichung und neuen Arbeiten, in denen diese Veröffentlichung zitiert worden ist.
Quelle: Ockenfeld: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 352
Bemerkung: RT Thesaurus
Englisch: citation index
Deutsch: Zitierungsanlagen
Definition: Unter den verschiedenen Bezeichnungen: Bibliometrie, Scientometrie und Infometrie werden Bemühungen zusammengefaßt, wie mit Hilfe statistischer Analysemethoden die Kenntnisnahme von Veröffentlichungen über die Zeit festgehalten werden kann.
Quelle: Seeger: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 32
Deutsch: ZMD
Definition: Zentralstelle für maschinelle Dokumentation in Frankfurt/Main.
Quelle: Seeger: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 860
Bemerkung: UF Zentralstelle für maschinelle Dokumentation.
Deutsch: ZS
Bemerkung: USE Zielsprache
Englisch: TL
note: USE target language
Deutsch: ZSK
Definition: Zentrale Schallplattenkatalogisierung. Für die beteiligten Institutionen (ARD, ZDF, RIAS, SRG) werden Industrietonträger mit U-Musik katalogisiert.
Quelle: Fischer: aus Buder, Rehfeld, Seeger, S. 509
Bemerkung: UF Zentrale Schallplattenkatalogisierung
Deutsch: Zugangsvokabular
Definition: Die Nicht-Deskriptoren bilden das Z. des Thesaurus, das Zugangsvokabular verweist auf das Gebrauchsvokabular
Bemerkung: RT Gebrauchsvokabular, Deskriptor
Quelle: Buder, Rehfeld, Seeger und G. Wersig München 1985
Englisch: lead-in vocabulary
Deutsch: Zugriffsvokabular
Bemerkung: USE Zugangsvokabular

go top

Literaturverzeichnis

ID Autor Hrsg Jahr Titel in Ort Verlag
35 1989 Publizistik Massenkommunikation Fischer Lexikon Frankfurt/M. Fischer
36 1970 Bedeutungswörterbuch Duden, Bd.10 Mannheim Duden
38 1995 LexiRom Microsoft Corporation & F. A. Brockhaus Mannheim
9 Ambron, Sueann; Kristina Hooper Nein 1990 Learning with Interactive Multimedia Washington Microsoft Press
34 Bartel, Andreas Nein 1994 Online Anwendungen nutzen mit Datex-J/BTX Bonn, Paris, Reading Addison-Wesley
29 Buder, M.; W. Rehfeld; T. Seeger Ja 1991 Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. München, Paperback K.G. Saur
20 Bullinger, Hans-Jörg Nein 1991 Handbuch des Informations-managements in Unternehmen München Beck’sche Verlagsb.
25 Burkart, Margarete Nein 1991 Dokumentationssprachen Buder/Rehfeld/Seeger München K.G. Saur
26 Claassen,W., Ehrmann,D., Müller,W., … Nein 1986 Fachwissen Datenbanken. Die Information als Produktionsfaktor Essen
30 DIN 31623 (DIN-Ausschuß) Nein 1988 DIN 31623 (September; Teil 1) Zur inhaltlichen Erschließung von Dokumenten Berlin Beuth Verlag GmbH
13 Fuhr, Norbert Nein 1991 Tendenzen der Informationssysteme Buder/Rehfeld/ Seeger München K. G. Saur
2 Gaus, W. Nein 1983 Dokumentations- und Ordnungslehre Berlin
27 Glöckner-Rist, A. Nein 1993 Suchfragen im Information Retrieval Konstanz
23 Harasim, Linda M.; Walls, Jan Ja 1993 The Global Authoring Network Global Networks: Computers a. Int. Comm. Cambridge, Massach. MIT Press
22 Henzler, Rolf G. Nein 1992 Information und Dokumentation Berlin et al. Springer
37 Kind, J. Nein 1991 Online-Dienste Buder/Rehfeld/ Seeger 1990 München K.G. Saur
4 Knorz, Gerhard Nein 1991 Indexieren, Klassieren, Extrahieren Buder/Rehfeld/Seeger 1990 München K. G. Saur
10 Krol, Ed Nein 1992 The Whole Internet O’Reilly&Associates
24 Kuhlen, R. Nein 1991 Hypertext. Ein nicht-lineares Medium zwischen Text und Wissensbank Berlin et al. Springer
3 Kunz, W.; H. Rittel Nein 1977 Die Informationswissenschaften München
31 Lancaster, F.W. Nein 1991 Indexing and Abstracting in Theory and Praxis London The Library Assoc.
19 Lipinski, Klaus Ja 1994 Lexikon der Datenkommunikation Bergheim Datacom
15 Löns, Klaus Nein 1991 Datenkommunikation Buder/Rehfeld/ Seeger München K. G. Saur
5 Luckhardt, Heinz-Dirk Nein 1987 Der Transfer in der maschinellen Sprachübersetzung Tübingen Niemeyer
7 Lyon, David Nein 1988 The Information Society Cambridge Polity Press
11 Mealing, Stuart Nein 1992 The Art and Science of Computer Animation Oxford Intellect
12 Ratzek, Wolfgang Nein 1991 Zugangsverfahren Buder/Rehfeld/ Seeger München K. G. Saur
28 Reimer, Ulrich Nein 1991 Neue Formen der Wissensrepräsentation Buder/Rehfeld/ Seeger München K.G. Saur
18 Scheller, Martin; Boden, K.-P.; Geenen, A. Ja 1994 Internet: Werkzeuge und Dienste Berlin Springer
17 Schneider, Hans-Jochen Ja 1991 Lexikon der Informatik und Datenverarbeitung München Oldenbourg
32 Schwerhoff, Ulrich Nein 1988 Elektronisches Publizieren mit CD-ROM und CD-I Essen
8 Soergel, Dagobert Nein 1985 Organizing Information Orlando Academic Press
14 Wersig, Gernot Nein 1991 Lokalisation und Gliederung der Informationswissenschaft Buder/Rehfeld/ Seeger München K. G. Saur
16 Wersig, Gernot Nein 1991 Informationstechnik und Informationsarbeit Buder/Rehfeld/ Seeger München K. G. Saur
39 Wersig, Gernot Nein 1985 Thesaurus-Leitfaden München
21 Zimmermann, Harald H., Ja 1994 Studienführer Informationswissenschaft Saarbrücken Universität des Saarlandes
6 Zimmermann, Harald H. Nein 1972 Das Lexikon in der maschinellen Sprachanalyse Frankfurt Athenäum

go top