Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Institutionen der Informationswissenschaft und der Informationspraxis in Deutschland

1.8 Fachverband für technische Kommunikation und Dokumentation (tekom)

Projekte: Identität und Geschichte der Informationswissenschaft
Institutionen der Informationswissenschaft und der Informationspraxis in Deutschland

Übersicht

Status: eingetragener Verein
Gründung: 1978
Sitz: Stuttgart
Mitgliederzahl: ca. 4.200
Mitglieder: Fachleute für technische Kommunikation und Dokumentation, speziell Technische Redakteure
Branchen: alle wesentlichen Industriebranchen
Ziele:
Verbesserung der technischen Kommunikation und Dokumentation,
Wahrnehmung der berufspolitischen Interessen,
Etablierung des Berufsbildes „Technische/-r Redakteur/-in“
Tätigkeiten:
jährliche Veranstaltung von zwei Tagungen sowie einer Roadshow,
Herausgabe von Fachbüchern und Fachzeitschrift,
interaktive Mitgliederplattform,
kostenlose Beratung von Mitgliedern,
Mitwirkung in Arbeitskreisen sowie bei der Gestaltung von Normen und Richtlinien,
Beratung von Bildungsträgern,
Ansprechpartner für Politik und Wirtschaft

Aufgaben, Mitglieder, Ziele

Wesentliches Verbandsziel ist, die berufspolitischen Interessen aller in der technischen Kommunikation und Dokumentation Tätigen wahrzunehmen. Zum einen handelt es sich dabei um angestellte Technische Redakteure und Illustratoren, die die Mehrheit unter den Mitgliedern stellen, zum anderen um Freiberufler und Entscheider aus dieser Branche und angrenzenden Arbeitsgebieten.

Die überwiegende Mehrheit unter den Technischen Redakteuren sind Quereinsteiger, die als Fachleute für Marketing oder Entwicklung die Erstellung technischer Dokumentation wahrnehmen. Um diese Gruppe kümmert sich die tekom in besonderem Maße. Ihnen und natürlich allen anderen Mitgliedern werden eine Reihe von Aus- und Weiterbildungs-veranstaltungen angeboten. So veranstaltet die tekom zwei Mal im Jahr mehrtägige Tagungen, verbunden jeweils mit einer Messe. Weiterhin bietet die tekom Seminare und in jedem Jahr eine Roadshow zu einem besonders aktuellen Thema an. Auf den wichtigsten deutschen Industriemessen werden außerdem Foren zur technischen Kommunikation und Dokumentation veranstaltet.

Neben diesen Events gibt die tekom die Fachzeitschrift ‚technische kommunikation‘ heraus und betreibt seit 1999 das tekom-WebForum, eine interaktive Mitgliederplattform im Internet. Weiterhin organisiert sie den Erfahrungsaustausch von Hochschullehrern, privaten Aus- und Weiterbildungsinstituten, Freiberuflern und Führungskräften aus der Wirtschaft. Experten der tekom beteiligen sich an der Definition von Normen und Richtlinien, erarbeiten Kriterien für gute Dokumentation, bieten in Zusammenarbeit mit dem TÜV Süddeutschland das Gütesiegel „DOCcert“ an, führen Tests durch und informieren die Medien.

Übersicht