Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Übersicht über die Ausbildungsstätten

Informationen zum Studium in Berlin

Projekte: Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Der Magisterstudiengang Bibliothekswissenschaft wird seit 1995 in Kombination mit einem weiteren Hauptfach oder zwei Nebenfächern angeboten.
Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Bibliotheks- oder Dokumentationswesen führt zum Erwerb des akademischen Grades Magister Artium (M.A.).
Das Studium soll fachspezifisch zur Ereichung folgender Ziele dienen:

  • Erwerb von theoretischen und praktischen Kenntnissen über Funktion und Arbeitsmethoden des Bibliothekswesens und der Information/Dokumentation
  • Erlangung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur konzeptionellen und betrieblichen Organisation und Optimierung von Informationsprozessen und zur Führung von Bibliotheken und Dokumentationseinrichtungen
  • Erwerb von Fähigkeiten zu konzeptioneller Arbeit
  • Fähigkeiten zur Realisierung eigener wissenschaftlicher Projekte

Die erworbenen Kenntnisse der Absolventinnen finden Einsatz in den Bereichen archivarischer, bibliothekarischer, dokumentarischer oder auch allgemein Informationsversorgender Dienstleistungen, d.h. z.B. in traditionellen und wissenschaftlichen Bibliotheken, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Zeitschriftenverlagen, -redaktionen und Medienarchiven, bei Multimedia- und Softwareproduzenten, als auch in Bereichen des Informationsmanagement und des Informationsmarketings.


Zurück zur Übersicht