Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Die Geschichte der Informationswissenschaft in Deutschland von der Nachkriegszeit bis heute

6. Abschluss

Projekte: Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Deutschland ist zu einer Informationsgesellschaft geworden. Auch die Informationswissenschaft und die in und mit ihr arbeitenden Forscher haben es geschafft, den Standort Deutschland in der globalen Informationsgesellschaft zu etablieren. Auch die sich im Laufe der Jahre immer stärker herausbildende und wachsende informationsgesellschaftliche Arbeit hat dazu beigetragen, dass die Bundesregierung ein neues Projekt mit dem Namen „IT-Forschung 2006 – Förderprogramm Informations- und Kommunikationstechnik“ eingeführt hat, das Forscher und Forscherinnen motivieren möchte, ihre Kreativität und ihr Können für den Technologiestandort Deutschland einzusetzen, um neue Arbeitsplätze zu schaffen und vor allem Deutschland im Informationsmarkt zu etablieren.

Obwohl es noch Zweifler an der Informationswissenschaft als autonomem Wissenschaftsgebiet gibt, kann behauptet werden, dass sich, wie auch schon früh in den USA und in Großbritannien, die Informationswissenschaft als eigene Wissenschaft herausgestellt hat. Sie ist eine wichtige Ergänzung zu den anderen Wissenschaftsbereichen, da, wie Gernot Wersig schon sagt, Wissen Bestandteil aller Wissenschaften ist.

Übersicht