Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Identität und Geschichte der Informationswissenschaft

Open Source Bewegung - Überblick

6. Weitere Open Source Produkte

Open Source und Freie Software

Projekt im Rahmen des Proseminars Webpublishing WS 02/03

Dozent: Dr. H.-D. Luckhardt
Autoren: Tobias Maurer und Andreas Martin
Das Internet steckt voller kommerziell genutzter Open Source Software. Man könnte fast sagen, ohne Open Source gäbe es kein Internet. Einige der bekanntesten Open Source Produkte neben den bereits gezeigten, die aktuell genutzt werden und eine recht wichtige Rolle spielen, sind:
Linux:

Das Unix ähnliche, freie Betriebssystem, dass neben PCs auch auf der kleinsten Armbanduhr über Handhelds und bis hin zu den schnellsten Supercomputern betrieben wird. Hier ist beispielsweise die Linux Distribution Debian zu erwähnen, die besonderen Wert auf die Lizenzbedingungen der beigelegten Pakete legt.

Linuxdistributionen kann man hier direkt als CD Image herunterladen.

BSD Betriebssysteme:
FreeBSD, OpenBSD und NetBSD: Die BSDs beruhen alle auf Unix Distribution der Universität Berkeley, Californien.

Officepaket:
OpenOffice: Das OpenOffice Projekt arbeitet an dem Ziel, eine freie Alternative zu dem marktbeherrschenden Microsoft Office zu bieten.

Internet:

  • Apache wird in über 50% der Systeme als Webserver eingesetzt.
  • BIND stellt den DNS (Domain Name Service) für das gesamte Internet zur Verfügung.
  • Sendmail wird am häufigsten eingesetzt, um Emails zu verschicken.
  • Mozilla ist der Open Source Nachfolger des Netscape Browsers.
  • OpenSSL ist der Standart für Internetverschlüsselung.

Programmiersoftware:

  • Perl und PHP sind die bekannte Programmiersysteme, die hinter dynamischen Internetinhalten, also der Inhalt, der bei Aufruf generiert wird, stehen.
  • Mächtige Programmiersprachen wie Python, Ruby und Tcl/Tk verdanken ihren Erfolg zu einem großen Teil der aktiven Entwickler Gemeinde, die sie benutzt und weiterentwickelt.
  • Die GNU Compiler und Werkzeuge wie GCC, Make und Autoconf bilden die Grundlage bei der Entwicklung freier (System)Software