Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Projekte

Buchbesprechungen

Jakob Nielsen: Usability Engineering

Inhalt: Kapitel 1

Im ersten Kapitel gibt Jakob Nielsen eine Gesamt�bersicht �ber das Thema Usability Engineering und somit eine Kurzzusammenfassung des gesamten Buches. Er will denjenigen Menschen eine kurze Ubersicht �ber das Thema geben, die nicht die Zeit haben das ganze Buch zu lesen. So versucht er vor allem Managern und Entwicklern die Wichtigkeit und die Vorteile von Usability schon im ersten Kapitel deutlich machen. Deshalb nennt der Autor dieses Kapitel auch „Executive Summary“ und f�hrt im ersten Unterkapitel mit dem Thema „Cost Savings“ auch schon die wichtigste Auswirkung einer guten „Benutzbarkeitserprobung“ an. Mit Tabellen und Beispielen erkl�rt Nielsen wieviel Geld ein Betrieb einsparen kann, indem er Geld in Usability Engineering investiert.

Mit dem zweiten Unterkapitel „Usability Now!“ fordert Nielsen seine Leser auf, nicht lange zu warten, und die Benutzbarkeit der eigenen Produkte schnellstm�glich zu testen. Er verweist darauf, dass diese Thema in der Zukunft eine immer bedeutendere Rolle zukommen w�rde und Firmen gar nicht fr�h genug damit anfangen k�nnen.

Im drittten Unterkapitel beschreibt und erkl�rt Jakob Nielsen die wichtigsten „Usability Slogans“. Diese lauten zum Beispiel: „Your Best Guess Is Not Good Enough“, „The User Is Always Right“ oder „Designers Are Not Users“.

In Unterkapitel vier wird erkl�rt, dass man schon mit wenig Hilfsmitteln und geringem Kostenaufwand gute Testergebnisse bekommen kann. So kann einem der Testnutzer Probleme eines Produktes (z.B. ein Computerprogramm) vermitteln, indem man ihm beim L�sen von Testaufgaben einfach beobachtet („User observation“) und ihn dabei laut denken l�sst („simplified thinking aloud“). Dieses einfache Testen nennt der Autor „Discount Usability Engineering“.

Im f�nften und letzten Unterkapitel gibt Jakob Nielsen dann einen F�nfstufenplan zur einfachen Einf�hrung in Usability Engineering in einer Firma („Recipe For Action“), indem die wichtigsten Arbeitsschritte kurz und b�ndig erkl�rt sind.