Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

Projekte

Buchbesprechungen

Alan Cooper: The Inmates are running the Asylum

Kapitel 6: The Inmates are running the Asylum

Den dritten Teil nutzt Cooper zu einer Analyse der Ursachen f�r die Probleme, die der normale Nutzer bei der Verwendung von Software und Technik hat.

Im sechsten Kapitel seines Werkes beschreibt Cooper die Ursachen f�r die geringe Benutzerfreundlichkeit von Software: nicht nur die technischen Inhalte der Programme werden von Programmieren erledigt, sondern auch das Design, das f�r die Interaktion von Nutzer und Programm n�tig ist. Dies kann aber nicht funktionieren, da die Programmierer als Techniker eine ganz andere Vorstellung von der Interaktion mit der Software haben als der normale Nutzer, was er im n�chsten Kapitel genauer erl�utertet, dennoch sind sie in der Position die Interaktion zu gestalten – „hijacking of the industry by technical experts“ oder „The Inmates Are Running the Asylum“.

F�r den normalen Nutzer folgt daraus eine Ungef�lligkeit der Produkte, die es abzustellen gilt, wenn sie am Markt Erfolg haben sollen.

Cooper fordert, da� Software sich mehr an den Bed�rfnissen des Menschen auszurichten hat und weniger an den Anforderungen des Computers. Daf�r ist es aber notwendig, da� das Interaction Design den Programmierern entzogen wird, richten sie sich doch aufgrund Bildung und Ausbildung mehr nach den Bed�rfnissen der Computer, ihnen fehlt der Blick des normalen Nutzers auf die Programme.